Motorspindeln mit automatischen Werkzeugspannsystemen

Mittenfreie Auswucht- und AE-Systeme in Verbindung mit automatischer Werkzeugspannung integriert in Motorspindeln Reihe 900

704

Die Firma Heinz Fiege präsentierte auf der Grindtec 2016 zum ersten Mal neue Motorspindeln der Baureihe 900 mit automatischem Werkzeugspannsystemen in Kombination mit mittenfreien Auswuchtsystemen und zusätzlich mittenfreien Acoustic Emission Systemen. Spindeln mit diesen integrierten Features kommen hauptsächlich in der Triebswerkfertigung oder sehr sensitiven Bearbeitungsprozessen zum Einsatz. Voll integriert in die Spindel spielen diese Systeme ihre volle Leistungsfähigkeit aus.

Spindeln dieser Serie sind leistungsfähige, mechatronische Systeme mit integriertem, flüssigkeitsgekühltem Antrieb. Motorleistungen bis zu 120 kW stehen zur Verfügung. Die Lagerungstechnik ist nach den neuesten Gesichtspunkten ausgelegt. Werkzeugaufnahmen bis HSK 160 können hergestellt werden.

Das aktive mittenfreie Auswuchtsystem gleicht Unwuchten automatisch während des Betriebes der Maschine automatisch aus. Im rotierenden der Auswuchteinheit sind zwei frei drehbare Auswuchtrotore auf der Drehachse angeordnet. Die Verstellung der Auswuchtrotore erfolgt dabei berührungslos und somit verschleißfrei über die Ansteuerung der Statorspulen

Zur Prozessüberwachung, Crashcontrol oder zur Veringerung des ”Luftschleifens” sind mittenfreie AE-Sensoren verfügbar.

Zusätzlich zum mittenfreien Auswuchten sind mittenfreie AE Sensoren verbaut. Anwendung finden diese zur optimierung des Bearbeitungsprozesses durch verringerung der ”Luftschleifzeiten”.  Weiterhin sind auch eine Crash- und Prozessüberwachung möglich.

Die Überwachung der Spindellager erfolgt über eingebaute Temperatursensoren oder Schwingungssensoren und liefern immer eine zuverlässige Information über den Verschleißzustand.

Kontakt:

www.fiegekg.de