Kompakter Signalturm mit M12-Stecker

Neue Ausführung MPS-C zum international genormten Verbindungssystem in der Automatisierung kompatibel

782

Patlite stellt seit mehr als sechs Jahrzenten optische und akustische Signalgeber her. Neben Drehspiegelleuchten, akustischen Alarmgebern sowie Arbeitsschutzleuchten zählen auch eine große Auswahl an LED-Signalleuchten zum Portfolio des Unternehmens mit Europa-Vertriebszentrale im oberbayerischen Hallbergmoos. Die Signaltürme der MP- und MPS-Serien zeichnen sich dank Hochleistungs-LEDs und patentiertem Prismenschliff der Linsen durch eine optimale Sichtbarkeit aus. Gleichzeitig arbeiten die LEDs besonders energiesparend. Die einzelnen Elemente sind aus temperaturbeständigem, schlagfestem Polykarbonat-Harz gefertigt, das sich durch eine hohe Lebensdauer und eine gute Lichtdurchlässigkeit auszeichnet. Das garantiert gute Sichtbarkeit aus allen Richtungen und größerer Entfernung.

Kompakte Größe für kleine Maschinenanlagen

Die MP/MPS-Signalleuchten haben einen Durchmesser von nur 30 mm und sind damit besonders schmal. Während die MP-Serie auf eine Höhe von 220 mm kommt, sind die Geräte der MPS-Ausführungen nur 45 mm hoch. Die schlanken Signaltürme mit silberfarbenem Gehäuse eignen sich besonders für kompakte Anlagen und werden per Direktmontage mit nur einer Bohrung installiert. Für die Versionen mit M12-Stecker können bis zu drei LED-Module in den Farben Rot, Gelb und Grün verwendet werden. Auf Sonderbestellung ist auch ein blaues Modul erhältlich. Die Anschlusskabel der Signaltürme sind passend zu den LED-Modulen farbcodiert, was Anschluss und Zuordnung erleichtert. Der M12-Stecker, der in der Ausführung MP-C sowie jetzt erstmals auch in der MPS-C-Variante integriert ist, erlaubt nun vielseitigere Anschlussmöglichkeiten als bisher. Da der genormte Rundstecker sich weltweit in der Automatisierungstechnik etabliert hat, ist eine universelle Kompatibilität zu bestehender Infrastruktur gewährleistet.

Kontakt:

www.patlite.eu