Neue Tauchfräser von Ingersoll

Ingersoll erweitert diev ielseitige DiPosHexa-Werkzeugserie.

1217

Nachdem sich die DiPosHexa-Werkzeuge als Schaft- und Eckfräser in der Praxis bewährt haben, werden die Eigenschaften der 6-fach einsetzbaren Wendeschneidplatte auch für ein neues Tauchfräser-Programm genutzt.

Besonders im Werkzeug- und Formenbau, aber auch im allgemeinen Maschinenbau hat sich das Tauchfräsen etabliert. Bei hohen Auskragungen – besonders bei Bearbeitungstiefen von 3XD und darüber – bietet dieses Bearbeitungsverfahren hohe Prosesssicherheit. Ingersoll hatte schon früh das Potential dieses Zerspanungsprozesses, besonders bei der Bearbeitung tiefer Kavitäten, erkannt und bietet seit Jahren Werkzeuge zum Tauchfräsen an. Die neuen DiPosHexa -Tauchfräser sind eine Ergänzung zu der GoldQuadPlunge-Serie. Sie decken einen kleineren Durchmesserbereich ab sind somit eine Ergänzung und Erweiterung des Programmes.

Alle Vorteile der 6-fach einsetzbaren, weichschneidenden Wendeschneidplatte sind erhalten geblieben, und so kommt zu der hohen Wirtschaftlichkeit der 6-fachen Ausnutzbarkeit auch der Vorteil der vereinfachten Lagerhaltung, da die Wendeschneidplatten für Schaft-, Eck- und Tauchfräser vollkommen identisch sind. Eine Alu-Geometrie und unterschiedliche Radien erweitern den Anwendungsbereich.

Durch die 90° Anstellung der Wendeschneidplatte erzeugen die Werkzeuge einen ebenen Grund während der Bearbeitung.

Die neue Serie wird im Standard als Einschraub-Variante im Bereich 20 – 40 mm zur Verfügung stehen.

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de