Interne und externe Abläufe optimieren

Zur GrindTec 2016 stellt die ISBE GmbH die neue Version der Tool-Designer Sketcher Suite vor, welche die technische Kommunikation von Zerspanwerkzeugen auf eine neue Stufe stellt. Neben der Angebots- und Fertigungszeichnung werden digitale Werkzeugdaten und -modelle für die durchgängige Nutzung in CAD/CAM/NC-Systemen oder in Werkzeugverwaltungssystemen nahtlos erzeugt.

1205
Aussagekräftige Werkzeugzeichnungen als Basis für die technische Kommunikation.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Optimierung von Abläufen gelegt, so dass je nach Kundenanforderungen und Zeitpunkt die Werkzeugdaten im benötigten Format sofort zur Verfügung stehen. Beginnend bei der Projektanlage über die Konturbeschreibung und Bemaßung bis hin zum Export des 3D-Modells erleichtert die Tool-Designer Sketcher Suite die tägliche Arbeit von Beginn an.

Einsparpotenziale im Vorfeld der Fertigung optimal ausnutzen

Interne und externe Abläufe durch einfach verfügbare digitale Werkzeugdaten optimieren.
Interne und externe Abläufe durch einfach verfügbare digitale Werkzeugdaten optimieren.

Die TD Sketcher Suite reduziert die im Vorfeld einer Fertigung anfallenden Kosten spürbar. Innerhalb weniger Minuten können komplette Angebotszeichnungen erstellt werden. Mit der Weiterverwendung der Angebotszeichnung als Fertigungszeichnung lassen sich Nebenkosten weiter einsparen und Nebenzeiten verringern. So ergibt sich ein hohes Zeitsparpotenzial für den Werkzeughersteller ohne große Investitionen. Schon in der Einarbeitungsphase führen 1-2 Tage Schulung zu hoher Produktivität in der Generierung von digitalen Werkzeugdaten.

Zeichnungen und Projektdaten ohne Aufwand weiterverwenden

Eine schnelle Suche nach vorhandenen Werkzeugen, die als Vorlage für neue Angebote dienen können, erspart doppelte Dateneingabe und optimiert die Projektierungsphase zusätzlich. Nahtlos in den TD Sketcher integriert zeigt der TD Selector nur die gewünschten Projekte an, die den ausgewählten Suchkriterien entsprechen. Innerhalb von Sekunden erscheint die gesuchte Werkzeugzeichnung und lässt sich mit einem Doppelklick bearbeiten.

Bereitstellen von Fertigungsinformationen per Mausklick

Werkzeugdaten können mittels GDX 2.0 direkt an Werkzeugschleifmaschinen oder Messmaschinen übergeben werden. Programmierzeiten an den Werkzeugschleifmaschinen lassen sich damit auf ein Minimum reduzieren. An Messmaschinen können Messprogramme und -abläufe direkt anhand der GDX 2.0-Daten abgeleitet werden.

Die hohe Nachfrage nach vereinfachten 3D-Modellen für eine Kollisionsbetrachtung in CAM-Systemen lässt sich mit der TD Sketcher Suite ebenfalls komfortabel und ohne CAD-System umsetzen. Per Maus-klick werden neben den benötigten 3D-Modellen auch Informationen für Werkzeugverwaltungssysteme auf Basis der aktuellen Werkzeugdaten jederzeit bereitgestellt.

 

Kontakt:

www.isbe.de