Bauteile bis hin zum XXL-Format bearbeiten

Reichle erweitert seine Kapazitäten für Lasertexturierung mit Technologie aus dem Hause GF Machining Solutions

740
Komplexe Oberflächen lassen sich einfach und wiederholbar gestalten mittels Lasertexturierung.

Das Gravier- und Laserschweißzentrum Reichle GmbH mit Sitz in Bissingen/Teck hat weiter in Lasertechnologie aus dem Hause GF Machining Solutions investiert.

Mit dem Kauf einer AgieCharmilles Lasertexturierungsmaschine LASER 4000 ist es der Firma Reichle nun möglich, auch Bauteile im XXL-Format aus dem Automobil- und Luftfahrtbereich zu bearbeiten.

Die Lasertexturierung ist  eine zukunftsweisende Technologie im Bereich der Oberflächennarbung und –strukturierung. Experten sprechen bereits von einer Revolution, denn das Verfahren schafft ungeahnte Möglichkeiten für Design und Funktionalität. Oberflächennarbungen in Werkzeugformen lassen sich so einfach und weltweit reproduzierbar volldigital gestalten und herstellen.

Inzwischen verfügt Reichle über insgesamt vier Maschinen mit Verfahrwegen von 1.000 bis 4.000 mm und Werkstückgewichten von bis zu 32 Tonnen und ist so in der Lage, die gesamte Bandbreite von Bauteilen zu texturieren.

 

 

Kontakt:

www.gfms.com