Präzise Drehmaschinen mit Tradition

Mit mehr als 75 Jahren Erfahrung entwickelt und baut WASINO, eine Marke der AMADA MACHINE TOOLS CO., LTD., kompakte und hochgenaue Produktionsdrehmaschinen unter anderem für den Automobilbau und die Optische Industrie.

1556
WASINO A 150Y|18

Nachdem DMG MORI das Drehmaschinengeschäft von AMADA zum 1. April 2015 übernommen hat, werden die in Japan populären Modelle nun auch in das globale Vertriebs- und Servicenetzwerk des Werkzeugmaschinenherstellers integriert. Zur EMO in Mailand präsentierte DMG MORI repräsentativ für die insgesamt drei Baureihen von WASINO die A 150Y|18 und die G 100|480.

WASINO-Drehmaschinen profitieren von ihrer konsequenten Konstruktion, die einzig und allein auf maximale Stabilität und höchste Genauigkeit abzielt. Flach- und V-Führungen gewährleisten in diesem Zusammenhang gute Dämpfungseigenschaften, während minimierte Abstände zwischen Spindel, Werkzeug und Führungsbahnen Steifigkeit und Thermostabilität maximieren. Darüber hinaus ist der Arbeitsraum mit Edelstahlabdeckungen komplett vom Maschinenbett entkoppelt, was den Temperatureinfluss minimiert.

A 150Y|18 – Präzisionsdrehen mit angetriebenen Werkzeugen, C- und Y-Achse

Speziell für die Bearbeitung hochkomplexer Werkstücke hat WASINO die A-Serie im Programm. Exemplarisch für diese Baureihe präsentierte DMG MORI zur EMO die A 150Y|18. Sowohl in der Weich- als auch in der Hartbearbeitung spielt sie ihre Stärken im Bereich der Komplexität sowie der Präzision aus. Im Kaltstart liegt der Temperaturgang bei lediglich 4 µm, die Rundheitsgenauigkeit bei 0,8 µm.

Ausgestattet mit den meisten Werkzeugplätzen ihrer Klasse, 18 an der Zahl, erweist sich die A 150Y|18 als Maschine für die 6-Seiten-Komplettbearbeitung anspruchsvoller Bauteile – einschließlich Drehen und Fräsen. Genau dafür ist die A 150Y|18 ausgestattet mit einem Revolver, einer Y-Achse und angetriebenen Werkzeugen auf allen Stationen, wenn erforderlich. Trotz ihrer kompakten Bauweise bietet sie einen üppig dimensionierten Arbeitsraum mit großen Verfahrwegen: 180 mm in X-Richtung, 350 mm auf der Z-Achse und in Y-Richtung 100 mm.

WASINO G 100|480
WASINO G 100|480

G 100|480 – Präzisionsdrehmaschinen mit Linear-Werkzeugträger

Passende Lösungen für hochgenaues Hartdrehen und Finish-Bearbeitung in sequentiellen Fertigungsprozessen hat WASINO mit der G-Serie im Programm, die DMG MORI auf der EMO in Form der G 100|480 präsentierte. Einzigartig für Drehmaschinen dieser Art ist die bezogen auf das Spindelzentrum symmetrische Struktur. Ihr niedriger Schwerpunkt und die stabilen horizontalen Führungsbahnen, sowie V-förmigen Führungsbahnen in der Z-Achse und Schwalbenschwanzführungsbahnen in der X-Achse sorgen für eine hohe thermische Stabilität und absolute Steifigkeit, so dass Anwender auf eine überzeugende Langzeitgenauigkeit vertrauen können. 3 µm Temperaturgang beim Kaltstart sprechen hier eine ebenso deutliche Sprache wie die Rundheitsgenauigkeit von 0,5 µm.

Die für WASINO-Drehmaschinen kompakte Bauweise ist auch ein Markenzeichen der G 100|480. Ausreichend groß bleibt dabei der Arbeitsraum mit Verfahrwegen von 480 mm in X- und 285 mm in Z-Richtung. Der maximale Drehdurchmesser beträgt ø 170 mm. Im Eilgang erreicht die G 100|480 12 m/min in der X-Achse und 20 m/min in der Z-Achse. Hinzu kommt die schnelle Drehzahl von 6.000 min-1.

Als Teil einer hochproduktiven Fertigung lässt sich die G 100|480 optional mit zahlreichen Automationsmerkmalen ausrüsten. Hierzu gehören unter anderem Be- und Entladeeinheiten sowie Förderbänder. Ein Späneförderer und eine Absauganlage runden das Angebot ab.

Kontakt:

www.dmgmori.com