Fahrradpedale fünfachsig bearbeiten

Spannvorrichtungen mit Schnellwechselsystem und Mikro-Zentrischspannern

1540
Hohe Haltekräfte bei kleinen Abmessungen: Drei vertikal montierte Mikro-Zentrischspanner microClamp halten zuverlässig und stabil ein Fahrradpedal auf der Spannvorrichtung

Hochwertige Fahrradpedale aus kalt geschmiedeten Aluminiumlegierungen produziert die Spank Industries Co Ltd., Taichung (Taiwan), auf einem vertikalen Bearbeitungszentrum Brother S500X1. Auf zwei Seiten der etwa 10 mm dicken Bauteile sind eine Vielzahl an Bohrungen und Gewinden einzubringen, einige Flächen und Nuten zu fräsen und in Durchbrüchen die Kanten zu säumen. Dazu ist das dreiachsige Bearbeitungszentrum mit einer kompakten NC-Dreh-Schwenkeinheit als vierte und fünfte NC-Achse ausgestattet.

Das Konzept für die produktive und dennoch genaue Fertigung der Fahrradpedale hat die Squaredone Ltd. im schweizer Härkingen entwickelt und verwirklicht. Auf dem NC-Dreh-Schwenktisch des Bearbeitungszentrums haben die Produktionsplaner ein Schnellwechselsystem oppSystem von TRIAG international aufgebaut. Es ermöglicht den Wechsel vorgerüsteter Paletten beziehungsweise kundenspezifischer Vorrichtungen bei Wiederholgenauigkeiten von 3 bis 5 µm innerhalb kürzester Zeit. Auf den Vorrichtungen spannt der Maschinenbediener hauptzeitparallel jeweils zwei Werkstücke für zwei unterschiedliche Bearbeitungsschritte (OP10 und OP20) auf. So kann das Bearbeitungszentrum in einem Arbeitszyklus einen Rohling auf seiner Vorderseite und ein bereits teilbearbeitetes Werkstück auf der Rückseite bearbeiten. Ein Bearbeitungszyklus dauert etwa 10 min.

Hohe Haltekräfte bei kleinen Abmessungen: Drei vertikal montierte Mikro-Zentrischspanner microClamp halten zuverlässig und stabil ein Fahrradpedal auf der Spannvorrichtung
Beat Baumgartner, TRIAG International, Gavin Michael Vos, Spank Industries Co. Ltd. und Matthias Hodel, Squaredone Ltd. (v. l. n. r.)

Zeitparallel spannt der Bediener auf einer zweiten Vorrichtung einen Rohling sowie ein teilbearbeitetes Werkstück. Dazu sind auf den Vorrichtungen pro Spannplatz jeweils drei Mikro-Zentrischspanner microClamp von TRIAG international vertikal montiert. Das Spannsystem microClamp ist speziell zum Aufbau kundenspezifischer Sondervorrichtungen für höchste Werkstückdichte im Arbeitsraum von Bearbeitungszentren ausgelegt. Sehr kompakte, nur 14 mm schmale Spannmodule werden mit Passschrauben direkt auf Vorrichtungsplatten positioniert. Glatte Spannbacken verwirklichen eine zuverlässige Aufspannung mit hohen Haltekräften ohne die Werkstückoberflächen zu beeinträchtigen. Die Mikro-Zentrischspanner halten die Pedale zuverlässig bei minimalen Störkonturen. Eine komplette Vorrichtung mit drei Mikro-Zentrischspannern und oppSystem-Schnittstelle ist nur knapp 6 kg schwer. Deshalb kann der Bediener sie problemlos manuell aus und in den Arbeitsraum des Bearbeitungszentrums wechseln.

Kontakt:

www.triag-int.ch