Längere Standzeiten beim Schruppen und Schlichten

2042
Die neuen Spanformer von ISCAR für Schruppen, Mittlere Bearbeitung und Schlichten

Innerhalb der ISOTURN-Linie erreichen die neuen Spanformer in Verbindung mit den Schneidstoffsorten SUMOTEC von ISCAR längere Standzeiten, höhere Prozesssicherheit sowie deutliche Produktivitätssteigerungen. ISCAR bietet die Neuheiten unter den Bezeichnungen R3M für Schruppen, M3M für mittlere Bearbeitungen und F3M für das Schlichten an.

Der F3M-Spanformer besitzt positive Spanwinkel für weichen Schnitt, reduzierte Schnittkräfte und weniger Wendeschneidplatten-Verschleiß. Dies führt zu einer spürbar höheren Werkzeug-Standzeit. Die Produktneuheit ermöglicht Schnitttiefen von 0,3 bis drei Millimeter. An Vorschubgeschwindigkeiten sind zwischen 0,05 und 0,3 mm/min möglich. Die geschliffene Oberfläche sorgt für bessere Spankontrolle. Ein spezielles Wellendesign vermeidet Spanschlag.

k041_151215_02
Die Variante ISOTURN R3M erzielt beim Schruppen von Stahl sehr gute Bearbeitungsergebnisse.

Für die mittlere Bearbeitung von rostbeständigem Stahl steht der Spanformer ISOTURN M3M mit verstärkter Schneidkante zur Verfügung. Ein positiver Spanwinkel ermöglicht auch hier einen weichen Schnitt und Schnittkraft-Reduzierung. Das Werkzeug realisiert Schnitttiefen von 0,5 bis sechs Millimeter und Vorschübe zwischen 0,15 und 0,6 mm/min. Für bessere Spankontrolle sorgt die innovative Geometrie der ISCAR-Neuheit. Die verstärkte Kante schützt insbesondere vor Kerbverschleiß.

Das effiziente Schruppen von Stahl ist Metier des Spanformers ISOTURN R3M mit positivem Spanwinkel für perfekten Schnitt und weniger Kraftaufwand. Es sind Schnitttiefen von zwei bis elf Millimeter möglich, der Vorschubbereich liegt zwischen 0,15 und 0,7 mm/min. Das Spanformer-Design ist an der Oberfläche für bessere Spankontrolle speziell geschliffen. Eine verstärkte Schneidkante vermeidet darüber hinaus störenden Spanschlag.

Kontakt:

www.Iscar.de