Neue Ingersoll Fräser mit 5 mm Schneidplatte

Mit der neuen 2-schneidigen Wendeschneidplatte ENHU05 erweitert Ingersoll sein bestehendes Programm kleiner Schaft- und Eckfräser in Wendeplattenbauweise.

1482

Durch die doppelte Schwalbenschwanz-Geometrie und der verhältnismäßig großen Klemmschraube trägt das einzigartige Konzept der neuen Wendeschneidplatte DiPosTetra
auch bei großen Vorschüben zu einer hohen Prozesssicherheit bei.

Die hoch-positive Geometrie benötigt nur geringe Schnittkräfte und sorgt für maximale Effizienz der installierten Maschinenleistung speziell auf leistungsschwachen Maschinen und Drehmaschinen mit angetriebenen Werkzeugen.

k228_151215_02Beim Fräsen von Planflächen sorgt die integrierte Nebenschneide für exzellente Oberflächen. Absatzfreie 90° Schultern können ebenfalls erzeugt werden.

Die neue Wendeschneidplatte ENHU05 ist auch zum Tauchfräsen geeignet.

Die neuen DiPosTetra-Schaftfräser werden mit Aufnahme nach DIN 1835 B in den Abmessungen 16 mm bis 32 mm und mit Einschraubanschluss im Durchmesserbereich 12 mm bis 25 mm angeboten. Eckfräser nach DIN 8030 stehen in den Durchmessern 32 mm und 40 mm zur Verfügung.

In der Summe aller Eigenschaften stellt die neue Produktlinie eine vielseitig einsetzbare Alternative zu Vollhartmetallwerkzeugen dar.

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de