Drei Linien zum präzisen Bohren

Zecha bietet für jeden Anwendungsfall die passende Lösung

1423
Mit drei Linien bietet der Werkzeugexperte aus Königsbach-Stein Zerspanern für jeden Anwendungsfall den passenden Bohrer.

Verkürzte Zykluszeiten, hohe Verschleißfestigkeit, optimierter Spänefluss und beste Oberflächengüten – die Anforderungen an Bohrwerkzeuge sind vielfältig. Um den Herausforderungen einer wirtschaftlichen Zerspanung tagtäglich gewachsen zu sein, sind hochwertige Werkzeuge für ein breites Anwendungsspektrum genauso wichtig wie schnelle Verfügbarkeit. Die Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH bietet dazu ein umfangreiches Bohrersortiment ab Lager. Das Spektrum reicht von Miniatur- bis hin zu speziellen Tieflochbohrern.  Einen Überblick über das komplette Portfolio gibt der Katalog: Zerspaner können hier zwischen drei Linien wählen – der TURBO Linie, der PLUS Linie und der CLASSIC Linie.

Schnell, schneller, TURBO Linie

Beim Bohren in schwer zerspanbaren Materialien spielt die TURBO Linie ihre Stärken aus. Dazu Arndt Fielen, Vertriebsleiter der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH: „Und dabei ist der Name Programm: Dank der optimierten Geometrie der Bohrer ist die Bearbeitung drei- bis fünfmal schneller als mit konventionellen Werkzeugen. Dabei zentrieren sich die Bohrer selbst durch eine spezielle Ausspitzung und lassen sich so einfach und schnell exakt positionieren.“ Die scharfen und polierten Schneiden sorgen zudem zusammen mit der perfekt auf das Werkzeug abgestimmten Beschichtung für einen exzellenten Spänetransport und hohe Verschleißfestigkeit.

Durch einen verstärkten Schaft reduzieren sich bei einigen Varianten der TURBO Linie die Vibrationen während des Bearbeitungsvorgangs. Das erhöht die Oberflächenqualität und garantiert eine sehr gute Reproduzierbarkeit – ob bei der Zerspanung von unlegierten Stählen, Stahlguss oder Titan.

Die „Winner“ für die Tiefe

Zum Tieflochbohren in Titan hat Zecha die „Winner“ der TURBO Linie am Start: Die Mikro-Spiralbohrer-Serien mit degressiver Spirale beweisen Ausdauer bei höchster Präzision. Ihre besondere „QuickChip“-Spiralgeometrie ermöglicht einen effizienteren Spänetransport auch bei hohen Vorschüben und ohne Innenkühlung.

Die VHM-Mikro-Spiralbohrer der TURBO Linie mit Innenkühlkanälen sorgen für eine optimale Kühlschmierung und so für ausgezeichnete Bearbeitungsergebnisse – auch in Titan und Guss. Dabei bietet Zecha die Bohrer mit Schneidenlängen bis zu 16xD an. Vervollständigt wird die TURBO Linie durch die VHM-Mikro-Pilotbohrer zum Zentrieren, Pilotieren und Ansenken.

Präzise bohren mit der PLUS Linie

Für exakte Bohrungen in Titan und Edelstahl ist die neue PLUS Linie die richtige Wahl. Die selbstzentrierenden Universalwerkzeuge ermöglichen eine exakte Positionierung und damit präzise Bohrungen. Mit ihrer schnittigen Geometrie, den polierten Schneiden und der abgestimmten Beschichtung sorgen sie für einen hervorragenden Spanfluss und beste Oberflächengüten.

„Wir haben für die neue Linie die bewährte Serie 632 mit 8xD um eine kurze Variante mit 3xD sowie Bohrer mit Innenkühlung erweitert“, so Arndt Fielen. Dank der  stabilen Ausführung eignen sich die kurzen Bohrer besonders gut, um optimale Planeten- und Zentrumsbohrungen zum Freibohren von Torxgeometrien einzubringen. Die NC-Anbohrer der PLUS Linie werden zumeist für allgemeine Anwendungen im Mikrobereich eingesetzt. Durch den besonderen Zentrumschnitt sind sie ideal zur Anzentrierung von Bohrungen ab 0,1 mm.

CLASSIC Linie: universelle Werkzeuge für alle Anwendungen

Die CLASSIC Linie hat Zecha für die Kleinserien- und Prototypenfertigung entwickelt. Dabei decken die Bohrer alle Standardanwendungen optimal ab und bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Universelle Werkzeuge für die Bearbeitung von Stahl, Guss, rostfreiem und hochlegiertem Stahl sowie Nichteisenmetallen wie Kupfer, Messing, Aluminium, Wolfram-Kupfer und Titan umfasst das Spektrum der Linie. Auch für Bohrungen in Kunststoff ist das Passende dabei.

Verschiedene Ausführungen mit verstärktem Schaft für reduzierte Vibrationen sowie mit polierten Schneiden und Spankammern sorgen für einen guten Spanfluss und erreichen beste Oberflächengüten. Arndt Fielen: „Auch zum Bohren in kleinsten Dimensionen hält unsere CLASSIC Linie die passenden Werkzeuge bereit. Abhängig von der jeweiligen Ausführungen sind die Bohrer bereits ab einem Durchmesser von 0,1 mm erhältlich.“ Die zweischneidigen VHM-NC-Anbohrer der CLASSIC Linie eignen sich besonders zum Zentrieren in Stahl, Titan und Buntmetallen, aber auch zum Ansenken und Bohren. Sie sind mit einer besonderen Radiusausspitzung in 90° bzw. 120° versehen.

Spezialwerkzeuge für besondere Fälle

Arndt Fielen, Vertriebsleiter der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH.
Arndt Fielen, Vertriebsleiter der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH.

Neben dem umfangreichen Katalogprogramm bietet Zecha auch vielfältige Sonderwerkzeuge wie beispielsweise Kegelsenker, Spitz- und Kanonenbohrer. „Mit unserem Bohrerprogramm decken wir schon sehr viele Anwendungsfälle ab. Und doch kommt es hin und wieder vor, dass in unserem Standardsortiment nicht das passende Werkzeug enthalten ist. Darum bieten wir unseren Kunden auch die Möglichkeit, in enger Zusammenarbeit Bohrergeometrien zu entwickeln, die speziell auf die jeweilige Applikation abgestimmt sind. Dabei begleitet und unterstützt Zecha den Kunden von der Prototypenentwicklung über die Testphase bis hin zur Serienfertigung.“

Kontakt:

www.zecha.de