Werkstoffe für die Zukunft

Wirtschaftliche Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen

9250
Das am 12. November von der KOMET GROUP veranstaltete praxisFORUM+ beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen Zerspanung von Leichtbaimaterialien.

Die Veranstaltungsreihe praxisFORUM+ der KOMET GROUP bietet fundierte Informationen und praxisorientiertes Know-how zu Themen unterschiedlicher Disziplinen. Das kommende Forum findet am 12. November 2015 von 9.00 bis 17.00 Uhr in der IDEEN-FABRIK+ in Besigheim unter dem Titel „Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen“ statt.

Leichtbauwerkstoffe – insbesondere die Verbundmaterialien CFK und GFK – erobern in rasantem Tempo immer größere Marktanteile in der Luftfahrt, der Automobilindustrie, aber auch im Sportgerätebau und in vielen anderen Branchen. Doch die herausragenden Eigenschaften dieser Werkstoffe stellen hohe Anforderungen an die Produktion. Nicht nur die Herstellung der Bauteile selbst, auch die Endbearbeitung durch Bohren und Fräsen wirft Problemstellungen auf, die beim praxisFORUM+ der KOMET GROUP diskutiert werden.

Praxiserfahrene Referenten wie Andreas Gebhardt vom Fraunhofer IPA in Stuttgart, John Bexkens von Oerlikon Balzers Coating Luxembourg, Richard Zemann vom IFT der TU Wien, Max Prem vom  KOMET SERVICE Partner WEMA und Peter Büttler von der KOMET GROUP beleuchten die Zerspanung von Leichtbauwerkstoffen aus verschiedenen Blickwinkeln. Sie stellen serientaugliche Werkzeugkonzepte vor, präsentieren die Effekte moderner Diamantbeschichtungen und berichten von ihren praktischen Versuchserfahrungen. Ein weiteres Thema werden geeignete Mess- und Testverfahren sein, mit denen sich schnell und reproduzierbar Vor- und Nachteile von neuen Werkzeugkonzepten ermitteln lassen. Neben interessanten Vorträgen finden auch Live-Demonstrationen an der Maschine statt. Fragen der Teilnehmer sind ausdrücklich erwünscht. Während der Veranstaltung besteht ausreichend Raum für einen fachlichen Austausch.

Kontakt:

www.kometgroup.com
www.daspraxisforum.de