Leidenschaft für Oberflächenlösungen

Oerlikon Balzers mit mehreren Innovationen auf der EMO 2015 – darunter eine neue Schichtlösung für die Hochgeschwindigkeits-Verzahnung, sowie eine hoch produktive Beschichtungsanlage.

1318

Beim maschinellen Bearbeiten und Schneiden sind die Produktionskosten und die Frage, wie diese reduziert werden können, von höchster Bedeutung. Verschleißschutz-Beschichtungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Erhöhung der Schnittgeschwindigkeit. An der diesjährigen EMO präsentiert Oerlikon Balzers eine innovative Schichtlösung für die Verzahnung, die zeigt, wie dies möglich wird. Sie überzeugt mit Schichteigenschaften, die außerordentlich hohe Schnittgeschwindigkeiten und eine noch längere Lebensdauer des Werkzeugs ermöglichen, was in deutlich höherer Produktivität resultiert.

Mit der jüngsten Anlageninnovation, die erstmals auf der EMO der Öffentlichkeit vorgestellt wird, schöpft Oerlikon Balzers die Möglichkeiten, die Effizienz der Kunden zu erhöhen, voll aus: Sie ist nicht nur die produktivste Anlage dieser Baugröße, die die Liechtensteiner je entwickelt haben, sondern beeindruckt auch durch hohen Durchsatz – und das gleichzeitig für eine hohe Anzahl an Schneid- wie auch für großformatige Formwerkzeuge.

Ein Schwerpunkt auf der EMO wird auch das BALIQ Portfolio sein. Diese Schichtfamilie basiert auf der  S3p (Scalable Pulsed Power Plasma) Technologie, die die Vorteile der Beschichtungsverfahren Sputtern und Arc Evaporation kombiniert. Das Ergebnis sind Schichten, die sich durch extreme Verschleißfestigkeit und höchste Glätte auszeichnen, und die ideal sind für eine Fülle an neuen Anwendungen.

Mit METAPLAS.DOMINO wird den Kunden zudem erstmals auf der EMO die Anlagenserie der Metaplas unter der Marke Oerlikon Balzers gezeigt.

Oerlikon Balzers auf der EMO 2015 in Halle 10, Stand F17.

Kontakt:

www.oerlikonbalzerscoating.com