SHW Werkzeugmaschinen mit vielen Neuheiten auf der EMO

Aktionsangebot der Hausmesse von SHW Werkzeugmaschinen bis hin zur EMO verlängert

1390
Der neue Gabelfräskopf von SHW Werkzeugmaschinen eignet sich besonders für die 5-Achs-Simultanbearbeitung im klassischen Maschinenbau sowie für das Schlichten im Formenbau.

Viele Neuheiten zeigt SHW Werkzeugmaschinen auf der EMO. Technisches Highlight ist der neue SHW Gabelfräskopf mit stufenloser A- und C-Achse und Hochfrequenzspindel. Zudem präsentiert das Unternehmen ein Präzisionsgranitbett für allerhöchste Maßhaltgkeit in klimatisch schwieriger Umgebung und den neuen SHW TightBlock für flurebene Maschinenaufstellung ohne Fundament. Für Schnäppchenjäger ist die 650-Jahre Jubiläumsmaschine „eysenwerk“ mit einem großen Preisvorteil besonders empfehlenswert.

Der neue, in Zusammenarbeit mit der Firma Kessler entwickelte Gabelfräskopf ist laut SHW-Werkzeugmaschinen besonders für die 5-Achs-Simultanbearbeitung im klassischen Maschinenbau sowie für das Schlichten im Formenbau interessant. Die integrierte Hochfrequenzspindel eignet sich mit bis zu 26.000 U/min. ideal für die Leichtmetallzerspanung. Bei der Stahlzerspanung hat der Anwender die Wahl von High-Feed-Cutting (HFC) bis zur HSC Bearbeitung. Mit den stufenlos einstellbaren A- und C-Achsen ist die Zerspanung um das Werkstück herum möglich. Fahrwege von x = 2.000– 30.000 mm, y = 1.300-2.600 mm und z = 1.300-1.500 mm geben dem Anwender enorme Freiheiten auch bei sperrigen Teilen. Weil sich der Fräskopf um das Werkstück bewegt, sind Werkstückgewichte bis sechs Tonnen möglich. Den neuen SHW-Gabelfräskopf gibt es zunächst in den UniSpeed- und PowerSpeed-Baureihen.

Granitbett für allerhöchste Präzision

Höchste Genauigkeit und Maßhaltigkeit bei der Bearbeitung unter klimatisch instabilen Bedingungen verspricht das neue Präzisionsgranitbett von SHW. Ein sehr geringer Ausdehnungskoeffizient zusammen mit außerordentlich hoher Abriebfestigkeit und Steifigkeit lassen allerhöchste Präzision erwarten. Das neue Maschinenbett aus massivem Granit ist als Block aus einem Stück gefertigt. Aufgrund der thermischen Eigenschaften muss die Werkshalle nicht klimatisiert werden. Und dennoch erzielt der Anwender präziseste Ergebnisse.

Neu ist auch der SHW-TightBlock. Die mit Polymerbeton gefüllte Stahlschweiß-Konstruktion vor der Maschine ermöglicht eine flurebene Montage der PowerSpeed Baureihe ohne Fundament. Trotz Fahrwegen von x >3.000 mm und y >1.600 mm und komplett frei konfigurierbarem Arbeitsraum bietet SHW eine Komplettumhausung der Maschine und ermöglicht einen hohen Störkreis für die Bearbeitung sperriger Werkstücke.

Jubiläumsmaschine für Schnäppchenjäger

Das Highlight auf der EMO dürfte allerdings die SHW-650-Jahre Jubiläumsmaschine „eysenwerck“ sein. SHW hat das Aktionsangebot der Hausmesse bis 31. Oktober 2015 verlängert. So lange der Vorrat reicht, erhalten preisbewusste Schnäppchenjäger eine UniSpeed 5 Standardmaschine mit 134.000 Euro Preisvorteil.

SHW auf der EMO in Halle 1, Stand C13.

www.shw-wm.de