TAURUS fräst sich in den Markt

Bevor der offizielle Stapellauf im November in Coburg erfolgt, nimmt die erste Serienmaschine von WALDRICH COBURG, TAURUS, bereits schon jetzt Fahrt auf. Die TAURUS-Maschinen werden in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen fräsen, der erste Auftrag aus Indien ist unterschrieben.

1374
TAURUS von WALDRICH COBURG

Geschäftsführer Hubert Becker sieht WALDRICH COBURG auf dem richtigen Weg. „Die Entscheidung, erstmals eine Serienmaschine made by WALDRICH Coburg auf den Markt zu bringen, war genau richtig. Im hart umkämpften Markt haben wir unser Portfolio sinnvoll komplettiert. Die Aufträge sind für uns Bestätigung und Ansporn.“

TAURUS wird in seinem jeweiligen Segment national und international einen wertvollen Beitrag für diesen Qualitätsanspruch liefern, ist sich Matthias Fleischer, Direktor Verkauf bei WALDRICH COBURG, sicher.

Der NRW-Kunde wirbt mit umfassenden Know-how in der Umformtechnik, für produktive und wirtschaftlich überzeugende Lösungen im Werkzeugbau. Hier kommt die neue Serienmaschine des Coburger Großmaschinenbauers zum Einsatz.

Der indische Auftraggeber ist einer der großen Hersteller von Locomotive & Rail Bedarf. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und zählt zu Indiens größten Anbietern von Eisenbahn Ausrüstungen. Die Unternehmerfamilie besitzt ein In-House-R & D-Center, das für wissenschaftliche und industrielle Forschung von der Regierung genehmigt wurde. Die Anlagen des indischen Unternehmens liegen in der Nord-Region von Indien (Haryana, Punjab und Chandigarh) mit einer überdachten Fläche von mehr als dreißigtausend Quadratmetern. Der aktuelle Stand der Fertigungstechnik, gut ausgestattete metallurgische Labors für Forschung und hochwertige Prozessanalysen sehen das indische Unternehmen auf Augenhöhe mit den besten Herstellern in der Welt.

In Niedersachsen werden auf der TAURUS hochpräzise Maschinenbauteile für den Anlagenbau produziert. Hier war der Schlüssel zum Erfolg die Dauergenauigkeit und die kurzen Nebenzeiten. Die anwendungstechnische Beratung mit Zeitstudie und Bearbeitungssimulation hoben sich deutlich vom Wettbewerbsumfeld ab. Durch die verschleißfreien Führungen und die solide Konstruktion bekommt der Kunde niedrigste Wartungskosten und eine extrem hohe Maschinenverfügbarkeit.

Somit stammen die Kunden aus unterschiedlichen Branchen, dies spiegelt die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der TAURUS ganz deutlich wider. Sowohl im Werkzeug- und Formenbau, als auch im allgemeinen Maschinenbau und in der Motorenfertigung hat diese Maschine ihre unglaublichen und riesigen Stärken.

Geschäftsführer Hubert Becker: „Genau dafür haben wir sie gemacht, eine hochwertige Universalmaschine für alle Branchen TAURUS mit dem besten Preis-Fräsverhältnis.“

Auf der EMO in Mailand in Halle 1/D3 werden erste TAURUS Komponenten zu sehen sein. Mit einem festlichen Stapellauf wird WALDRICH COBURG seine TAURUS übrigens vom 09. bis 13. November 2015 live in Coburg vorstellen.

Kontakt:

www.waldrich-coburg.de