Haas Automation setzt auf Solarenergie

Haas Automation, Inc., hat kürzlich in seinem Werk in Oxnard, Kalifornien, USA, eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawatt in Betrieb genommen, um seine Öko-Bilanz zu verbessern und zum Schutz der Umwelt beizutragen. Das auf dem Dach installierte Photovoltaik-System wurde vergangenen Dezember an das Stromnetz angeschlossen und erzeugt gegenwärtig jeden Tag im Durchschnitt 3200 bis 3500 kWh sauberer Elektroenergie.

907

Die Solarpaneele nutzen die Energie der Sonne, um Strom in einem Prozess zu erzeugen, der keine Treibhausgase an die Atmosphäre abgibt. Da die Sonne im Gebiet von Oxnard durchschnittlich an 276 Tagen im Jahr scheint, ist die Solaranlage die ideale Lösung für Haas Automation, um den CO2-Ausstoß zu verringern, die Umwelt zu schützen und die Energiekosten zu senken.

Die Solaranlage bei Haas Automation besteht aus 3204 Paneelen, die jedes Jahr geschätzte 1,25 Millionen Kilowattstunden „grünen“ Strom erzeugen. Die von diesem System produzierte erneuerbare Energie gleicht jährlich etwa 860 Tonnen Kohlendioxid aus. Das entspricht dem Stromverbrauch von durchschnittlich 120 Haushalten bzw. dem Ausstoß von 181 Personenkraftwagen.

Obwohl die Anlage noch nicht ausreicht, um das gesamte Werk von Haas mit Strom zu versorgen, hat sie sich bereits jetzt als wirtschaftliche und umweltfreundliche Möglichkeit bewährt, die ökologische Energiebilanz des Unternehmens zu verbessern. Schätzungen zufolge, wird Haas Automation mit den Solarpaneelen mehr als 500.000 USD im Jahr einsparen. Damit ist diese Maßnahme nicht nur gut für die Umwelt sondern auch für das Betriebsergebnis.

Kontakt:

www.HaasCNC.com