Konzentriert und praxisnah austauschen

Unter dem Leitthema „flexible und individuelle Lösungen“ präsentierte sich die Klingelnberg GmbH zum ersten Mal bei einer Hausmesse, die am 18. und 19. Juni auf dem Firmengelände in Hückeswagen stattfand. Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung stellten die Klingelnberg Experten zahlreichen Kunden und Geschäftspartnern ihre innovativen Produktentwicklungen und Lösungen vor.

1841
Klingelnberg bewies während des zweitägigen Events, wie spannend Maschinenkonzepte in der Verzahnungstechnik sein können.

Viele Neuentwicklungen im „Live-View“ und zahlreiche interessante Fachvorträge – Klingelnberg bewies während des zweitägigen Events, wie spannend Maschinenkonzepte in der Verzahnungstechnik sein können. Zu den Highlights zählten die Vorstellungen des weiterentwickelten Vertikalkonzeptes der Kegelrad-Maschinen (C 30 und G 30), des neuen Präzisionsmesszentrums P 16 zur Vermessung kleinster Werkstücke und des neuen Messgerätes BC 12 zur hochgenauen Vermessung von Stabmessern sowie die Vorstellung neuer Werkzeug-Systeme. Alle genannten innovativen Maschinenkonzepte präsentierte das Maschinenbau-Unternehmen direkt in Live-Demonstrationen.

Darüber hinaus deckte Klingelnberg in interessanten Fachvorträgen ein breites Themenspektrum ab. So referierten die Klingelnberg Experten unter anderem über die heutigen Herausforderungen in der Antriebstechnik sowie über das einzigartige Closed-Loop-Konzept des Unternehmens in der Verzahnungsfertigung.

Neue Maßstäbe in der Verzahnungsbearbeitung von Kegelrädern

Weiterentwicklung des Vertikalkonzeptes: Kegelrad-Fräsmaschine C 30
Weiterentwicklung des Vertikalkonzeptes: Kegelrad-Fräsmaschine C 30

Die nach dem gleichen Baukonzept konstruierten Kegelrad-Fräsmaschinen C 30 und Kegelrad-Schleifmaschinen G 30 setzen Maßstäbe in der Verzahnungsbearbeitung. Alle Kegelrad-Maschinen dieser jüngst entwickelten Baureihe sind mit einem thermostabilen und schwingungsdämpfenden Maschinenbett ausgestattet. Durch die optimierte Achsanordnung der Maschinen sorgen verringerte Verfahrwege für eine deutlich geringere Belastung der Antriebskomponenten – und gleichzeitig für eine steifere Ausprägung des Gesamtsystems. Ein wesentliches Novum der Maschinenserie stellt das Bedienkonzept mit modernster Steuerungstechnik dar: Das Touchscreen-Display mit neu entwickelter Bedienerführung erleichtert die intuitive Maschinensteuerung gegenüber marktüblichen Standards.

Präzisionsmesszentren – zuverlässig bis ins kleinste Detail

Präzisionsmesszentrum P 16 zur Vermessung kleinster Werkstücke.
Präzisionsmesszentrum P 16 zur Vermessung kleinster Werkstücke.

Im Bereich der Verzahnungsmesstechnik stellte Klingelnberg sein zukunftsweisendes Präzisionsmesszentrum P 16 zur Vermessung kleinster Werkstücke vor. Die kompakte Größe verdankt die P 16 einer innovativen Modifikation: Dank eines neu entwickelten Werkstück-Spannsystems, das optimal auf kleine Werkstücke abgestimmt ist, kann auf den Gegenhalter verzichtet werden.

Innovatives Werkzeug-System: ARCOFLEX

Da Klingelnberg neben den Werkzeug-Maschinen und Präzisionsmesszentren auch im Bereich der Verzahn-Werkzeuge zu den führenden Produzenten zählt, stellte das Unternehmen auf der Hausmesse entsprechend auch ein neues Werkzeug-System vor. Das ARCOFLEX-Verfahren ist prädestiniert für die Fertigung von einzelnen Radsätzen bzw. kleinen Losgrößen. Denn mit nur einer Messerkopf-Bestückung können Ritzel und Tellerrad unterschiedlicher Größen gefertigt werden.

Messgerät BC 12 zur hochgenauen Vermessung von Stabmessern.
Messgerät BC 12 zur hochgenauen Vermessung von Stabmessern.

„Netzwerken“ in anregender wie entspannter Atmosphäre

Insgesamt fanden ein reger Austausch und zahlreiche Fachdiskussionen zwischen den Verzahnungsexperten statt. Bei einem zusätzlichen Blick hinter die Kulissen konnten die Besucher darüber hinaus tiefergehende Einblicke in die Produktion nach Lean-Production- und Lean-Management-Prinzipien des Unternehmens gewinnen. Mit Köstlichkeiten vom Grill und erfrischenden Getränken war auch für das leibliche Wohl gesorgt. So blieb kein Wunsch bei den Gästen offen.

Abschließend zogen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Klingelnberg Hausmesse ein positives Resümee. Auch seitens Klingelnberg fällt die Bilanz sehr positiv aus: „Eine Hausmesse direkt bei uns im Werk ist die ideale Plattform, sich konzentriert und praxisnah mit den Verzahnungsspezialisten auszutauschen“, bringt es Dr. Hartmuth Müller, Technischer Geschäftsführer der Klingelnberg Gruppe, auf den Punkt. „Diese Art von Veranstaltung wird sicherlich nicht die letzte bei uns im Unternehmen gewesen sein!“

Kontakt:

www.klingelnberg.com