XXL-Profile für Flurförderzeuge

Für Hersteller von Gabelstaplern und anderen Flurförderzeugen stellt der Sondermaschinenbauer SSB aus Bielefeld maßgeschneiderte Anlagenkonfigurationen bereit, um Fahrzeugbauteile in hoher Qualität wirtschaftlich herzustellen.

1216
Die SSB Wendevorrichtung wendet das Profil für die jeweilige Spannlage. Es ist kein Umspannen bzw. Umrüsten notwendig. Dadurch verkürzt sich die Bearbeitungszeit, und die Genauigkeit der Zerspanung bleibt gleichbleibend hoch.

Stapler sind wahre Arbeitstiere und müssen oftmals im Dreischichtbetrieb härteste Belastungen ertragen. Die hohe Qualität in der Flurförderzeugproduktion ist daher wichtige Voraussetzung, dass die Fahrzeuge lange halten.

Thomas Beyer, Geschäftsführer von SSB: „Verantwortungsvolle Hersteller vertrauen daher auf Zulieferer, die ihnen prozesssichere und wirtschaftliche Qualität ihrer Produkte garantieren. SSB hat sich mit Maschinenkonzepten, etwa zur hochgenauen Bearbeitung von Hubmastprofilen, Gegengewichten und Kettengliedern, bei allen führenden Flurförderzeugproduzenten am Markt einen sehr guten Namen gemacht.“

So entwickelte SSB für einen renommierten Hersteller eine Maschine, die Profile von Gabelstaplern in vorgegeben engen Toleranzfeldern bearbeitet. Zerspanprozesse sind das 4-seitige Bearbeiten von U-, Doppel-T- und Sonderprofilen. Dazu gehören unter anderem: Stege entfernen, Löcher fräsen, entgraten und Spiegel auch unter Winkeln fräsen.

k332_150720_02Die Maschine besteht aus einem stabilen und robusten Portal mit Gantry-System in X-Richtung. Die Spindel ist dabei bis zu ± 5° stufenlos automatisch neigbar. Neben dem hydraulischen Gewichtsausgleich für den Spindelkasten ist die Anlage mit einem Kettenmagazin mit verriegelten Kassetten ausgestattet. Die Werkzeuge werden dabei formschlüssig gehalten. Das erhöht die Umlaufgeschwindigkeit des Werkzeugmagazins und verkürzt damit die Werkzeugwechselzeit.

Für absolut stabile Spannung sorgt der Schwenkspanner sowie der hydraulische Zentrischspanner mit Wegemesssystem. Dadurch öffnen sich die Spannbacken je nach Breite des Profils und führen es darüber hinaus beim Be- und Entladen. Verstellbare Führungsrollen ermöglichen unterschiedliche Profilbreiten. Ein absenkbarer Festanschlag mit vier Rastpositionen sorgt für die optimale Ausspannlänge.

Holger Klatte, Leiter Entwicklung bei SSB: „Damit das oftmals lange und schwere Profil für die 4-seitige Bearbeitung nicht umgespannt werden muss, entwickelten wir eine Wendevorrichtung, die durch einen Elektromotor mit Planetengetriebe angetrieben wird. Dadurch verkürzt sich die Bearbeitungszeit und die Genauigkeit der Zerspanung bleibt gleichbleibend hoch. Der Werker muss nicht manuell in den Prozess eingreifen, um die Profile zu wenden.“

Kontakt:

www.ssb-maschinenbau.de