Schutzsystem für Werkzeugmaschinen prämiert

Zum Start der HANNOVER MESSE am 13. April wurden die Gewinner des Industriepreises 2015 ausgezeichnet. JAKOB Antriebstechnik GmbH war dabei unter den Besten.

1236

Die unabhängige, 30-köpfige Jury, bestehend aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchenvertretern und Fachjournalisten bewertete die eingereichten Lösungen und Produkte. Hierbei wurden über 2000 Bewerbungen auf Kriterien wie Innovationsgehalt, Nutzen und Mittelstandseignung geprüft. Insgesamt wurden Produkte aus 14 Kategorien prämiert.

Die Firma JAKOB Antriebstechnik konnte dabei in der Kategorie „Produktionstechnik & Maschinenbau“ mit dem Motorspindelschutzsystem MS³ überzeugen und wurde dafür mit dem Zertifikat „Industriepreis 2015 – BEST OF“ ausgezeichnet.

Mit dem patentierten MS³ hat Jakob Antriebstechnik einen Schutzsystem für Werkzeugmaschinen entwickelt, das handfeste Vorteile bietet: Das Schutzsystem verhindert Schäden durch Überlast an der Motorspindel, schützt die Maschinengeometrie, reduziert die Maschinenausfallzeit und trägt somit im Fall versehentlicher Kollisionen zur Senkung der Kosten bei.

Funktionsweise des Kollisionsschutzes MS³

Kollisionen treten meist beim ersten Ausführen eines neuen CNC-Programms auf. Das MS³ schützt die Maschine und Spindel während des Einrichtens. Mit dem Schutz ist die Spindel imstande, axiale und seitliche Kollisionen zu absorbieren. Mit dem System wird die beim Crash wirksame Stoßkraft effektiv absorbiert.

MS³ stellt die perfekte Genauigkeit wieder her, sobald die Spindel nach der Kollision in normale Betriebsbedingungen zurückgekehrt ist. So können die Kosten für Instandsetzung und Produktionsausfälle, die laut einer Studie durchschnittlich 25.000 Euro betragen, wirkungsvoll vermieden werden. Das MS³ ist seit April 2014 im Werkzeugmaschinen Premiumsegment erhältlich und hat von Kundenseite bereits viel Lob erhalten.

Kontakt:

www.jakobantriebstechnik.de