Mehr Auswahl an Frässtiften

Dormer Pramet ergänzt sein Werkzeugprogramm für allgemeine Bearbeitungsverfahren um Hartmetall-Frässtifte.

981

Erstmals sind ab sofort die neuen Frässtifte unter der Dormer-Produktmarke in einer umfassenden Auswahl von Ausführungen und Formen erhältlich als Walzenrund, Spitzbogen, Tropfen, Flamme, Kegelsenker mit 60° und 90°, Kegel und Winkel.

Die Einführung der Frässtifte ist Teil einer größeren Produktvorstellung von Dormer Pramet Anfang April 2015 – der ersten gemeinsamen Präsentation seit der Fusion von Dormer und Pramet im letzten Jahr.

Die breite Auswahl an Frässtiften bietet zahlreiche Optionen zur Bearbeitung von sämtlichen Stählen (auch gehärtetem Stahl), NE-Metallen und Kunststoffen. Die Kombination aus Hartmetallkopf und Stahlschaft (wenn größer 6 mm) ergibt eine ideale Mischung aus Festigkeit und Stabilität. Aufgrund der verringerten Vibrationen werden eine gleichmäßige und zuverlässige Leistung wie auch höhere Standzeiten erreicht. Die Doppelverzahnung der Dormer-Frässtifte verbessert die Handhabung, erhöht die Zerspanrate und führt zu kurzbrechenden Spänen. Außerdem verbessert die Kugelkopfgeometrie, mit versetztem Nutenschliff, die Fräswirkung näher an der Mitte, wodurch eine bessere Spanabfuhr, höhere Festigkeit und Prozesssicherheit erzielt wird.

Die Option mit Aluminiumverzahnung macht die neuen Frässtifte zur ersten Wahl für NE-Metalle und Kunststoffe. Der große Drall- und Spanwinkel sorgt für einen großen Spanraum mit schneller Spanabfuhr.

Die Dormer-Frässtifte sind mit einer TiAlN-Beschichtung versehen, um die Standzeit unter schwierigen Bedingungen zu erhöhen und Aufbauschneiden zu verhindern – typisch für Schneidwerkzeuge mit kleinen Spanräumen.

Kontakt:

www.dormertools.com