Still und leise zu höherer Produktivität

Sandvik Coromants Silent Tools punkten mit enormem Optimierungspotenzial.

985
Sandvik Coromants Silent Tools

Vibrationen begrenzen häufig die Leistungsfähigkeit von Maschinen und Zerspanungswerkzeugen. Denn bei auftretenden Schwingungen im Prozess müssen Drehzahl, Vorschub und Schnitttiefe mit entsprechenden Produktivitätseinbußen reduziert werden. Als Lösung bietet Sandvik Coromant mit Silent Tools innovative Werkzeughalter an, die über ein einzigartiges Dämpfungssystem im Werkzeugkörper verfügen. Hiermit lassen sich in Fertigungsunternehmen Vibrationen erfolgreich unterbinden und so höhere Zerspanungsraten, verbesserte Bearbeitungsprozesse sowie geringere Produktionskosten realisieren.

Sandvik Coromants Silent Tools
Sandvik Coromants Silent Tools

Schwingungsgedämpfte Werkzeuge minimieren das Vibrationsrisiko. Neben Produktivitätssteigerungen zwischen 50 Prozent bei kürzeren Fräsadaptern und bis zu 300 Prozent bei größeren Überhängen punkten Sandvik Coromants Silent Tools Werkzeughalter mit höheren Schnitt- und Zerspanungsdaten, sicheren Prozessen mit engen Toleranzen sowie perfekten Oberflächen. Mit Werkzeuglängen von 4xD bis 8xD können bei der Bearbeitung von Stahl, rostfreiem Stahl und Gusseisen die Stückkosten pro Bauteil, beispielsweise durch eine reduzierte Bearbeitungszeit, gesenkt werden. Silent Tools Werkzeuge sind mit allen gängigen Werkzeugmaschinen-Schnittstellen kombinierbar und eignen sich sowohl für Plan-, Eck- und Vollnutfräsoperationen als auch für das Auskammern und spiralförmiges Schrägeintauchen.

In der Praxis bewährt
Mithilfe von Sandvik Coromants Silent Tools verbesserte die BENTELER Steel/Tube GmbH, einer der führenden Hersteller von Präzisionsstahlrohren im internationalen Markt, den Zerspanungsprozess eines Stoßbankgerüsts aus aufgepanzertem, nichtrostenden Stahl (X6 CrNiMoTi17-12-2/1.4571) signifikant. Beim Vorfräsen der Innenkontur mit konstanter Zustellung in z-Richtung kam ein CoroMill 490 Eckfräser mit Coromant Capto Grundhalter und Coromant Capto schwingungsgedämpftem Fräsadapter zum Einsatz. Zerspant wurde auf einem UNITTOOL Bearbeitungszentrum. „Bei ansonsten gleichbleibendem Prozess konnten wir allein durch die neue Werkzeugkombination mit dem schwingungsgedämpften Fräsadapter von Sandvik Coromant die Bearbeitungseffektivität wesentlich steigern“, erläutert Carsten Vollmer, Leiter Werkzeugbau bei BENTELER Steel/Tube, Werk Paderborn. Weil dank des schwingungsgedämpften Adapters nun ein kleinerer Eckfräser (mit 63 anstatt 80 Millimeter Durchmesser) eingesetzt werden konnte, erhöhte sich bei gleichbleibender Schnittgeschwindigkeit die Drehzahl. Des Weiteren konnte die Zustellung in z-Richtung um 40 Prozent maximiert und der Zahnvorschub sogar fast verdoppelt werden. „Allein in diesem einen Herstellungsschritt konnten wir die Bearbeitungszeit von 80 auf 28 Minuten senken. Insgesamt erzielten wir einen Produktivitätsgewinn von 185 Prozent“, resümiert Carsten Vollmer.

Kontakt:

www.sandvik.coromant.com