Walzenstirnfräser von Ø63 – Ø125 mm

Nach der Version mit Rechtsspirale ist der neue EVOTEC-MAX von Ingersoll jetzt auch mit Linksspirale erhältlich

1629

Die neue Generation der EVOTEC-MAX Wendeschneidplatten hat wegen ihrer zerspanungstechnischen Vorteile schon Verwendung in den verschiedensten Werkzeugserien erhalten.

Neben den neu vorgestellten Walzenstirnfräsern mit Rechtsspirale bietet Ingersoll mit der Serie 2EJ4J auch eine Version mit Linksspirale an.

Die linksspiralige Ausführung zeichnet sich durch die bauartbedingte Schnittkraftkomponente in Spindelrichtung und die zusätzliche – komplett effektive – Schneidenreihe aus. Diese konstruktiven Eigenschaften garantieren optimale Zerspanungsbedingungen beim Besäumen mit geringem Aufmaß (ae) und zugempfindlichen Spindellagerungen.

 EVOTEC-MAX Walzenstirnfräser 2EJ4J

Weiterhin besitzt auch diese Werkzeugreihe die technischen Vorteile der gesamten EVOTEC-MAX Werkzeugfamilie.

  • 4-schneidige, axial-radial positive Tangential-Wendeschneidplatte
  • Fräsen von exakt 90° Schultern
  • Nebenschneide mit Wiper-Geometrie für super Oberflächen
  • Hohe Prozesssicherheit durch ausbruchresistente Schneidengeometrie und formschlüssige Rückenanlage der Wendeschneidplatte.

Die Werkzeuge stehen im Durchmesserbereich von 63 – 125 mm zur Verfügung und haben innere Kühlmittelzufuhr.
Die neuen EVOTEC-MAX Walzenstirnfräser mit Linksspirale sind besonders leistungsfähig bei Besäumarbeiten im Bereich der leichten bis mittleren Zerspanung mit hohen Vorschubraten an 90° Schultern mit geringem seitlichen Aufmaß.

Kontakt:

www.ingersoll-imc.de