i+e Industriemesse in Freiburg

Am 14. Januar 2015 öffnet die komplett ausverkaufte Industriemesse i+e zum 17. Mal ihre Pforten.

1312

354 Aussteller präsentieren vom 14. bis 16. Januar auf rund 6.000 Quadratmetern ihre Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen. Für Firmen aus den Branchen Elektrotechnik und Elektronik, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Informationstechnik, Kunststoff und der industriellen Dienstleistung ist die „i+e“ der erste wichtige Termin im Messekalender 2015.

Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, ist als Redner für die Eröffnungsveranstaltung (14.01.2015, ab 10:00 Uhr) eingeladen. Er ermöglicht den Messebesuchern der ersten Stunde in seinem Vortrag „Das Familienunternehmen Kärcher – Erfolgsfaktoren eines nachhaltigen Wachstums“ Einblicke in die Welt des größten Reinigungsgeräteherstellers. Im Anschluss daran gibt Dr. Christoph Münzer, Hauptgeschäftsführer des wvib, den offiziellen Startschuss für die Messe: „Unternehmer, Einkäufer, Techniker und Ingenieure können sich auf der i+e von der Innovationskraft der Schwarzwald AG überzeugen!“

Das Organisationsteam des wvib rechnet mit rund 10.000 Besuchern, die an drei Messetagen die Vielfalt der südbadischen Wirtschaft und ihre Innovationen erleben können. Auch im Zeitalter von Internetbörsen und Online-Shops haben Messen nach wie vor großen Zulauf. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann die Produkte sehen, anfassen und mit kompetenten Ansprechpartnern alle offenen Fragen zum Produkt oder der Dienstleistung vis-a-vis klären – ganz ohne lästige Warteschleifen am Telefon oder komplizierte Beschreibungen, die keiner versteht. Beim Messerundgang trifft man auf alte Bekannte, sucht gezielt neue Kontakte oder lässt sich einfach durch die Messeatmosphäre inspirieren – ein Besuch lohnt sich in jedem Fall!

Das Rahmenprogramm mit rund 100 kostenfreien Weiterbildungsangeboten ist für die Messebesucher eine gute Gelegenheit, sich bei Trendthemen auf den aktuellen Stand zu bringen. Die Vorträge im Forum (Halle 3, Stand Q112) haben jeden Tag einen thematischen Schwerpunkt. Am Mittwoch steht der Dauerbrenner „Fachkräfte finden und binden“ auf dem Programm, am Donnerstag sind die Vorträge speziell für Techniker und Ingenieure zusammen gestellt und am letzten Messetag stehen die Einkäufer mit ihren Themen im Mittelpunkt. Die Aussteller geben an drei Messetagen in Fachvorträgen vertiefende Informationen zu ihren neuen Entwicklungen, Produkten, Verfahren und Dienstleistungen.

Der wvib präsentiert sich als Veranstalter der Industriemesse i+e in Halle 3, Stand Q112. Hier bilden sich sicher immer wieder Staus in den Gängen, da alle fasziniert dem Roboter zuschauen, der selbstständig Cocktails mixt und an die Besucher verteilt. Der vollautomatische Barkeeper ist eine Leihgabe vom Mitgliedsunternehmen EGS GmbH aus Donaueschingen, das sich auf Automatisierungstechnik spezialisiert hat. Für die Schwarzwald AG ist der wvib-Messestand der Treffpunkt, um sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Das wvib-Team ist vor Ort und freut sich auf die Begegnung mit vielen Menschen aus der Schwarzwald AG.

Kontakt:

www.ie-messe.de