Taktzeit beim Gewinden bis zu 50% reduzieren

Neue modulare Version der Spannzangenaufnahme Speedsynchro von EMUGE

2346

Besonders bei kleineren Gewindedurchmessern erreichen CNC-Maschinen durch Grenzen der Synchronsteuerung oft nicht die programmierte Drehzahl. Die Gewindewerkzeuge werden dann nicht mit optimaler Schnittgeschwindigkeit betrieben. Dadurch können die Taktzeit und die Standzeit des Gewindewerkzeuges negativ beeinflusst werden.

Die Spannzangenaufnahme Speedsynchro Modular verfügt über ein integriertes Übersetzungsgetriebe, welches die Drehzahl der Maschinenspindel auf das 4,41 fache an der Werkzeugseite anhebt. Die so entstehenden höheren Schnittgeschwindigkeiten können  die Taktzeit um bis zu 50% reduzieren. Gleichzeitig kann die Maschinenspindel in einem niedrigeren Drehzahlbereich betrieben und dadurch bis zu 91% Energie eingespart werden. Außerdem verfügt der  Speedsynchro Modular über den EMUGE Minimallängenausgleich Softsynchro, welcher die Axialkräfte auf das Werkzeug reduziert. Daraus resultieren eine höhere Werkzeugstandzeit und eine verbesserte Gewindequalität.

Speedsynchro Modular in zwei Varianten

Für die Verwendung mit Kühlschmierstoffemulsion oder für Minimalmengenschmierung (MMS). Eine schnelle Anpassung an Innen-oder Außenzentrierung der Werkzeugschäfte oder Wechsel zwischen 1- und 2-Kanal-MMS-Systemen ist durch einfaches Auswechseln der Übergabeelemente und Längeneinstellschrauben gewährleistet. Für Serienhersteller bringt der  Speedsynchro Modular einen schnellen Beitrag zu mehr Wirtschaftlichkeit. Je nach Einsatz ist eine Amortisation schon ab circa 250.000 Gewinden möglich.

Kontakt:

www.emuge-franken.de