Hommel Gruppe übernimmt Schleifmanufaktur von Wollschläger

Mit dem Übergang erweitert Hommel das Serviceangebot und baut den Bereich Sonderwerkzeuge für CNC-Werkzeugmaschinen aus.

2251

Die Wollschläger Schleifmanufaktur bietet seit mehr als 20 Jahren Dienstleistungen wie das Flach- und Rundschleifen, das Wiederaufbereiten defekter Werkzeuge und das Schleifen von Verzahnungswerkzeugen sowie von Sägeblättern an. Mit mehr als 20 erfahrenen Mitarbeitern sowie über 30 CNC- und konventionellen Schleifmaschinen werden hier tagtäglich verschlissene Werkzeuge professionell geschärft und aufgearbeitet.

Die Hommel Schleifmanufaktur

Übergang zur Hommel Gruppe

Die Schleifmanufaktur stand bisher für einen wichtigen Teil im Bereich der Wollschläger Servicedienstleistungen. Um diesen Teil künftig weiter auszubauen und speziell im Bereich „Sonderwerkzeuge für CNC-Werkzeugmaschinen“ konzentrierter zu agieren, erfolgt zum 01. Dezember 2014 der Übergang der Schleifmanufaktur in die Hommel Gruppe.
Bestandskunden sowie Neukunden profitieren von dieser Neuausrichtung und der Zugehörigkeit zur Hommel Gruppe, denn durch Investitionen werden zukünftig Lieferzeiten verkürzt und das Serviceangebot optimiert. Ein erweitertes Kompetenzteam mit zusätzlichen Fachberatern sorgt ab sofort für eine verbesserte Beratung und verstärktes Know-How in der Schleifmanufaktur.  

Erweiterung des Service- und Dienstleistungsportfolios

Die Hommel Gruppe ist seit 2006 ein Tochterunternehmen der Wollschläger GmbH & Co. KG und steht seit jeher für CNC-Werkzeugmaschinen sowie darauf aufbauende ganzheitliche Services und Dienstleistungen. Das Produktportfolio der Hommel Gruppe besteht aus CNC-Werkzeugmaschinen namhafter Hersteller (Okuma, Nakamura-Tome, Quaser, Hwacheon) und bietet durch den Übergang der Schleifmanufaktur erweitertes Potential zur Fokussierung auf kundenspezifische Lösungen.

Gisbert Krause, Geschäftsführer der Hommel Gruppe
Kontakt:

Gisbert Krause, Geschäftsführer der Hommel Gruppe: „Mit der Schleifmanufaktur können wir nun gezielter auf die Kundenanforderungen eingehen. So können zukünftig CNC-Werkzeugmaschinen unseres Lieferprogramms im Rahmen von Sonderlösungen / Turnkey oder einer allgemeinen Maschinenbestückung direkt mit den passenden Sonderwerkzeugen ausgestattet werden und somit Kosten und wertvolle Zeit eingespart werden.“
Sonderwerkzeuge wie Bohrer und Fräser aller Arten sowie Senk- und Reibwerkzeuge werden nach Zeichnungsvorgabe gefertigt oder angepasst auf die speziellen Anforderungen innerhalb von kürzester Zeit konstruiert und hergestellt. Die Materialpalette der Sonderwerkzeuge reicht von HSS über VHM, bis hin zur HM bestückten Variante. Auf Wunsch werden die speziell angefertigten Werkzeuge beschichtet oder mit einem entsprechenden Finish versehen.

Neue Homepage:

Von der Reparatur und Aufbereitung von Schleifwerkzeugen bis hin zur Herstellung von Sonderwerkzeugen. Auf der neuen Homepage informiert das Unternehmen über das breit gefächerte Dienstleistungsangebot der Hommel Schleifmanufaktur.