Bandsägevollautomat mit hohe Zerspanungsleistungen

Kasto bietet mit der neuen Baureihe KASTOwin eine flexible, universelle Lösung zum Serien- und Produktionssägen von Vollmaterialien, Rohren und Profilen.

1475

Die Baureihe KASTOwin besteht aus fünf Bandsägevollautomaten, die einen Schnittbereich von 330 bis 1.060 Millimeter abdecken. Die Maschinen eignen sich für den Einsatz bei verschiedenen Stählen. Damit sind sie eine flexible Lösung für zahlreiche Branchen: von Maschinen- und Werkzeugbau über Stahlhandel und Automotive bis zur Luft- und Raumfahrttechnik.

Eine umfangreiche Standardausstattung macht die Sägen dieser Baureihe besonders effizient. „Unser Ziel war es, eine Allround-Säge zu entwickeln, mit der wir einen Großteil der üblichen Anforderungen unserer Kunden erfüllen können. Denn viele Unternehmen wollen keine teuren Spezialanfertigungen, sondern eine günstige und wirtschaftliche Standardlösung“, erklärt Hilmar Gehrmann, Produktverantwortlicher für die KASTOwin.

Schwingungsdämpfendes Profil in den Laufrädern. Höchste Stabilität durch beidseitige Lagerung des Antriebsrades
Servoantriebe und Kugelrollspindeln für die optimale Regelung des  Sägerahmens und den Materialvorschub.
Mit ihrem Zubehörsortiment – etwa einem Beistell-Späneförderer – lässt sich die KASTOwin flexibel an unterschiedliche Anforderungen anpassen
Die Sägebaureihe KASTOwin

Fünf Größen, eine Bauweise

Die fünf Modelle der KASTOwin (A 3.3, A 4.6, A 5.6, A 8.6 und A 10.6) sind alle nach derselben Bauweise konstruiert, die verwendeten Bauteile sind weitgehend identisch. Dies senkt die Kosten für den Materialeinkauf sowie den Fertigungs- und Montageaufwand. Dadurch kann KASTO die neuen Sägen deutlich günstiger anbieten als vergleichbare Produkte anderer Hersteller. Der Qualität tut dies keinen Abbruch: „Die KASTOwin-Baureihe wird komplett in Deutschland produziert und ist äußerst hochwertig verarbeitet“, betont Gehrmann.

Das verwindungssteife Oberteil der KASTOwin bietet eine höhere Schwingungsdämpfung als herkömmliche Gusskonstruktionen. Auch die anderen Gehäusekomponenten sind aus robustem Stahl gefertigt. Dies ermöglicht eine besonders hohe Laufruhe des Sägebands und damit mehr Präzision beim Sägen. Zudem sind Spannstock und Sägevorschub mit spielfreien Linearführungen ausgestattet, Kugelrollspindelantriebe sorgen für kontrollierte Schnitt- und Material-Vorschubbewegungen. Die KASTOwin erreicht damit eine Schnittgenauigkeit von +/-0,1 Millimetern auf 100 Millimeter Schnittlänge – bei Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 150 Metern in der Minute.

Intelligente Steuerung für einfache Bedienung

Gleichzeitig sorgt die durchdachte Konstruktion der KASTOwin für höchste Schnittleistungen. Dies wird unterstützt durch die einfach zu bedienende Sägemaschinensteuerung SmartControl, die alle Materialdaten enthält und sämtliche notwendigen Parameter automatisch einstellt. Das eigens für diese Baureihe entwickelte System KASTOrespond erfasst zudem permanent die Kräfte am Werkzeug und setzt diese intelligent in Vorschubbewegungen um. Auch bei der Effizienz können die KASTOwin-Sägen überzeugen: Mit einer Reststücklänge von nur 35 Millimetern (60 Millimeter beim Modell A 3.3) nutzen sie das zu sägende Material optimal aus.

Die KASTOwin-Baureihe verfügt über hydraulisch vorgespannte Bandführungen, und die bereits aus der KASTOtec-Serie bekannten, schwingungsdämpfenden KASTO Trumguides. Mit dieser Kombination sind Bandstandzeiten von bis zu 200.000 cm² problemlos möglich. Ein hocheffizienter, frequenzgeregelter Antrieb und ein kompaktes Hydraulikaggregat, das nur im Anforderungsfall läuft, sorgen dafür, dass die Säge so wenig Energie wie möglich verbraucht. „Das ist nicht nur gut für die Umwelt, es senkt auch die Betriebskosten“, weiß Gehrmann.

Für jede Anwendung das passende Zubehör

Für besondere Anforderungen hat KASTO ein großes Zubehörsortiment für die KASTOwin im Angebot: darunter ein Laser zur Schnittlinienprojizierung, ein Minimalmengenschmiersystem, ein Späneförderer in Wendelausführung sowie zu- und abfuhrseitige Rollenbahnen in diversen Ausführungen. Auf Wunsch sind die Sägen zum Beispiel mit einem Performance-Paket mit doppelter Späneräumbürste und höherer Antriebsleistung oder mit einem Heizungspaket mit Sonderhydrauliköl, Kühlmittel- und Schaltschrankheizung erhältlich. „Damit haben wir die Möglichkeit, die KASTOwin optimal für den jeweiligen Anwendungsfall zu konfigurieren – schnell und unkompliziert“, schildert der KASTO-Fachmann.

Selbstverständlich bietet KASTO seinen Kunden auch bestimmte Optionen für spezielle Lösungen mit der KASTOwin F, wie beispielsweise Bündelspanneinrichtungen und verlängerte Materialvorschubsysteme. Hier finden sich je nach Maschinengröße auch diverse Zufuhrsysteme wie beispielsweise Doppelrollenbahnen, Schräg- und Kettenmagazine im Portfolio. Als renommierter Hersteller von Lagersystemen wurde natürlich auch die Anbindung der KASTOwin-Baureihe an Materiallager nicht außer Acht gelassen.

Die einfache Bedienung und das durchdachte Materialhandling der KASTOwin reduzieren die Nebenzeiten erheblich. Gleichzeitig bietet die Säge eine hohe Zerspanungsleistung bei geringem Material- und Energieverbrauch.
Dies macht die KASTOwin zu einer äußerst produktiven und wirtschaftlichen Lösung für zahlreiche Anwendungen.

Kontakt:

www.Kasto.de