Drahtlose Gewindeprüfung

Neuer Gewinde-Tiefenlehrdorn von EMUGE mit kabelloser Datenübertragung

2141

EMUGE, der Hersteller für Gewindeschneid-, Prüf- und Spanntechnik im EMUGE-FRANKEN Unternehmensverbund, stellt seinen Gewinde-Tiefenlehrdorn Digital IW mit kabelloser Datenübertragung vor. Er bietet dadurch deutlich mehr Bewegungsfreiheit beim Messen am Messplatz oder an der Maschine.

Der Gewinde-Tiefenlehrdorn  ermöglicht die Gewindelehrung und das Messen der Gewindetiefe in einem Arbeitsgang. Er wird bei Bauteilen mit gleicher Gewindeabmessung und unterschiedlichen Gewindetiefen verwendet. Auch kommt er bei der Einstellung der Gewindetiefe bei allen Arten der Innengewindeherstellung zum Einsatz.

Die neue Ausführung „Digital IW“ bietet die Möglichkeit, die Messwerte der Gewindetiefen per Funk direkt an den PC zu übertragen. Im Lehrdorn ist ein Funkmodul der Firma Mahr integriert, weitere Funk-Zusatzmodule sind nicht notwendig. Durch das integrierte Modul arbeitet der Lehrdorn besonders energieeffizient und benötigt keine zusätzliche Batterie. Ein USB-Stick am PC, genannt i-Stick, empfängt die Signale von bis zu 8 Lehrdornen in einer Distanz bis zu 6m. Diese können dann über die Software MarCom in eine beliebige Windows-Anwendung importiert werden. Die Datenübertragung erfolgt sehr sicher, da der Tiefenlehrdorn auf seinem Display bestätigt, ob die gesendeten Daten korrekt übertragen wurden.

Durch die Funkübertragung erhält der Anwender wesentlich mehr Bewegungsfreiheit, die Bewegungseinschränkung durch ein Übertragungskabel oder das mühevolle manuelle Übertragen der Daten entfällt. Erhältlich ist der Lehrdorn  einzeln oder als Komplettpaket. Beim Paket ist immer der i-Stick und die MarCom-Software enthalten, bei der Software besteht die die Wahl zwischen der Standard MarCom-Software für einen Lehrdorn oder der Version Professional für bis zu 8 Lehrdorne.

Kontakt:

www.emuge-franken.de