Neues Spannkraftmessgerät von Röhm

Das F-senso „chuck“ ermöglicht schnelles und einfaches Prüfen von Spannkräften an 3-Backenfuttern und Schraubstöcken

1900

Um die optimalen Ergebnisse in der Bearbeitungsqualität zu erzielen, müssen Werkstücke mit der richtigen Kraft gespannt werden – so lassen sich Verformungen und mehr vermeiden. Dabei hängt die ideale Spannkraft nicht nur von der Betätigungskraft, sondern auch vom Fliehkraftverhalten des Futters ab. Genau hier setzt das neue Spannkraftmessgerät F-senso „chuck“ des Spann- und Greiftechnikspezialisten Röhm an: Es ermöglicht die kombinierte Messung aus Spannkraft und Drehzahl – und gibt dabei zur einwandfreien Kontrolle – direkt die Fliehkraftkurve des Futters aus.

Mit nur einem Grundgerät lässt sich ein breites Anwendungsspektrum abdecken: Der Messbereich reicht von 0 – 300 kN, der Spanndurchmesser von 75 – 175 Millimeter. Das F-senso „chuck“ eignet sich auch für hohe Drehzahlen bis 8.250 min-1. Dabei ist die Handhabung denkbar einfach: Das Gerät wird lediglich in das Spannfutter eingespannt, zusätzliche Aufbauten an der Maschine sind nicht notwendig. Die Messwerte werden in Echtzeit via Bluetooth auf den mitgelieferten Tablet-PC übertragen. Die bereits installierte Software ist sehr benutzerfreundlich und intuitiv bedienbar und ermöglicht die automatische Erstellung von Messprotokollen.

Eine automatische Abschaltung ist ebenso enthalten wie eine zusätzliche Einlegehilfe zum einfachen Positionieren in der Spanneinrichtung. Die Lieferung erfolgt im praktischen Hartschalenkoffer, welcher das F-senso „chuck“ vor Beschädigungen schützt.

In Sekundenschnelle von drei auf zwei Spannpunkte umrüstbar, kann F-senso „chuck“ auch zum Messen der Spannkraft von Schraubstöcken eingesetzt werden.

Kontakt:

www.roehm.biz