Bissige Gewindebohrer mit Farbcodierung

Farbliche Kennzeichung der Shark Line Reihe von Dormer ermöglicht eine einfache Zuordnung des optimalen Gewindewerkzeugs zum jeweiligen Werkstoff

2605

Dormer Tools hat eine neue Reihe von Gewindebohrern für werkstoffspezifische Anwendungen unter dem Namen "Shark Line" vorgestellt. Der Farbring an den für höchste Leistung ausgelegten Shark Gewindebohrern zeigt an, für welchen Werkstoff sie geeignet sind.

Das Programm umfasst Gewindebohrer mit Schälanschnitt für Durchgangslöcher, spiralgenutete Gewindebohrer für Sacklöcher, Gewindebohrer mit weißem Ring für Gusseisen und gerade genutete Gewindebohrer für Durchgangs- und Sacklöcher.

Gibt es einen Bedarf für werkstoffspezifische Gewindebohrer? Dazu Simon Winstanley, Marketing Manager bei Dormer: "Einfach wegen der Vielzahl von Kräften, die auf die Schneidkanten einwirken, ist das Herstellen von Gewinden mit Gewindebohrern eines der schwierigsten Bearbeitungsverfahren für Maschinengewindebohrer. Der Einsatz einer allgemeinen Schneidgeometrie bei Werkstoffen mit einem geringen Rückstellvermögen hat zur Folge, dass der tatsächliche Durchmesser des geschnittenen Gewindes zu groß ist. Bei Werkstoffen mit einem hohen Rückstellvermögen wird das Gewinde des Gewindebohrers vom Werkstoff umschlossen, wodurch sich das Bruchrisiko erhöht. Das Eindringen in das Werkstückmaterial mit Span- und Freiwinkeln, die speziell für diesen Werkstoff geeignet sind, trägt wesentlich zur Herstellung eines optimalen Gewindes bei."

Shark Line: Die neuen werkstoffspezifischen Gewindebohrer von
Dormer mit Farbcodierung. Die Gewindebohrer aus der Shark Line
erleichtern die Auswahl des richtigen Werkzeugs zum richtigen Zeitpunkt

Shark Line Gewindebohrer werden aus einem speziell für Gewindebohrer entwickelten HSS-E-PM-Substrat hergestellt, um höhere Zähigkeit, gleichbleibend konstante Eigenschaften und verbesserte Schleifeigenschaften im Vergleich zu herkömmlichen Schnellarbeitsstählen zu erzielen. Diese verbesserten Eigenschaften führen zu einer genauer vorhersagbaren und garantierten Lebensdauer der Gewindebohrer.

Eine ausgefeilte Geometrie gewährleistet die Herstellung hervorragender Gewinde bei hohen und niedrigen Schneidgeschwindigkeiten. Außerdem sorgt sie durch das Vermeiden von unerwünschten Ablagerungen und Verschleiß an den Schneidkanten für eine längere Werkzeugstandzeit und eine verbesserte Oberflächengüte beim Gewinde. Die verschiedenen Geometrien für Sack- und Durchgangslöcher wurden für höhere Prozesssicherheit optimiert.

Besonders feine Oberflächen dank der verbesserten Schleiftechnik sorgen für ein glatteres Finish der hochmodernen Oberflächenbeschichtung. Dies reduziert das Risiko von Ausbrüchen, erhöht die Standzeit und ermöglicht höhere Schneidgeschwindigkeiten. Darüber hinaus gewährleistet die anwendungsspezifische Behandlung der Schneidkanten eine optimale Leistung.

Übersicht:

  • Gelbring Shark Gewindebohrer für niedriglegierte Stähle sind mit einer galvanischen Hartchromschicht mit einer Dicke von bis zu 5 Mikron erhältlich, um eine Aufbauschneidenbildung bei Werkstoffen zu vermeiden, die zur Anhaftung an den Schneidkanten neigen. Die Nutengeometrie verhindert die Bildung von Spänenestern, wodurch das erneute Schneiden von Spänen beim Rücklauf reduziert wird.
  • Rotring Shark Gewindebohrer zur Hochleistungsgewindefertigung bei legierten Stählen sind unbeschichtet oder mit TiAlN-Top-Beschichtung für verbesserten Schutz gegen Abrasivverschleiß und Erosion erhältlich. In Verbindung mit der Kantenvorbereitung wird eine hervorragende Leistung bei legierten Stählen gewährleistet. Die Verjüngung an spiralgenuteten Ausführungen vermindert die Spanbildung an den letzten Gewindegängen des Gewindebohrers und reduziert das erforderliche Drehmoment für den Rücklauf des Gewindebohrers.
  • Blauring Shark ist auf die Gewindefertigung bei einer breiten Palette an Edelstählen abgestimmt. Dampfangelassen (Steam Temper (ST)) oder mit Super B-Beschichtung (Hardlube-Beschichtung, die ein Anhaften von Spänen in den Nuten verhindert) mit besonderer Kantenvorbereitung erhältlich. Diese Gewindebohrer bieten verlängerte Standzeit selbst bei anspruchsvollsten Edelstählen.
  • Weißring Shark Bohrer wurden speziell für Gusseisen und andere kurzspanende Werkstoffe entwickelt. Dampfangelassen (Steam Temper (ST)) oder mit TiAlN-Beschichtung erhältlich. Die geradegenutete Ausführung ermöglicht die Fertigung von Durchgangs- und Sacklöchern.
  • Grünring Shark ist der letzte werkstoffspezifische Gewindebohrer, der derzeit von Dormer für Nichteisenwerkstoffe angeboten wird. Unbeschichtet oder mit TiAlN-Top-Beschichtung für außerordentlich hohe Standzeit bei Aluminium und Aluminiumlegierungen, Messing und Kupfer.

Kontakt:

www.pramet.com