Backenwechsel mit System

Speziell für konventionelle Drehfutter mit geschraubten Spannbacken hat SCHUNK das Backenschnellwechselsystem PRONTO entwickelt.

1499

Mit ihm sinkt die Rüstzeit für einen kompletten Backensatz auf 30 Sekunden, das sind rund 95 % weniger als bei herkömmlichen Lösungen. Nach der Premiere des SCHUNK PRONTO Schnellwechselprinzips vor einem Jahr präsentiert SCHUNK nun ein komplettes Systemprogramm, das den Rüstprozess von der Magazinierung der Schnellwechselsets bis zum Backenwechsel in der Maschine optimiert.

Bei konventionellen Drehfuttern senkt das Schnellwechselsystem PRONTO die Backenwechselzeit um bis zu 95 %

SCHUNK PRONTO kombiniert spitzverzahnte Trägerbacken (1/16’’ x 90° oder 1,5 mm x 60°) mit speziellen Schnellwechseleinsätzen, über die sich der Spanndurchmesser in Sekundenschnelle um bis zu 45 mm erweitern lässt. Das ist achtmal mehr als bei herkömmlichen Drehfuttern. Zum rasanten und wiederholgenauen Backenwechsel genügt es, die Verriegelung des Wechseleinsatzes mit einem Sechskantschlüssel zu lösen, den Einsatz zu entnehmen und durch einen anderen zu ersetzen. Dabei ist eine Fehlpositionierung ausgeschlossen. In verriegeltem Zustand sorgt ein Sechs-Seiten-Formschluss für maximale Prozessstabilität und ermöglicht eine hohe Kraft- und Drehmomentübertragung. Das System eignet sich zur Spannung von Roh- und Fertigteilen.

Passend zur jeweiligen Anwendung stehen unterschiedliche Trägerbackenvarianten für kleine, mittlere und große Spannbereiche zur Wahl. Als Aufsatzbacken hat das innovative Familienunternehmen harte Kralleneinsätze für unterschiedliche Durchmesser und Spannbereiche sowie weiche Wechseleinsätze für die Fertigteilbearbeitung im Programm. Einmal ausgedreht können letztere immer wieder auf dem System genutzt werden. Die Spanntiefe ist über Auflagebolzen variierbar. Eine Einstellhilfe erleichtert den Backenwechsel.

SCHUNK PRONTO lässt sich herstellerunabhängig auf allen spitzverzahnten Drehfuttern der Baugrößen 200, 250 und 315 einsetzen. Der modulare Aufbau des Systemprogramms ermöglicht eine individuelle und damit besonders wirtschaftliche Zusammenstellung der einzelnen Komponenten. Dazu zählt auch, dass die Wechseleinsätze mit sämtlichen Trägerbacken kompatibel sind, lediglich deren Position variiert. Ein eigens entwickelter Rüstwagen gewährleistet eine saubere Magazinierung und einen schnellen Zugriff auf Kralleneinsätze, weiche Wechseleinsätze, Trägerbacken mit montierten Schrauben und Nutensteinen sowie auf die Einstellhilfen. Anhand eines übersichtlichen Tabellenbuchs ist die Auswahl und Montage der einzelnen Komponenten im Handumdrehen erledigt. Sogar an eine Ablagemöglichkeit in der Maschine wurde gedacht: Sämtliche Teile können auf einem Tray transportiert und mithilfe eines Schnellverschlusses zur Montage unmittelbar in der Maschine platziert werden.

Kontakt:

www.schunk.com