KOMET GROUP auf der AMB 2014

Unter dem Messemotto „THE CUTTING EDGE – Lösungen für beste Performance“ präsentiert die KOMET GROUP auf der AMB in Stuttgart und der IMTS in Chicago ihre Werkzeuginnovationen

1752

Die KOMET GROUP ist bekannt für hochpräzises Bohren, Reiben und Gewinden. Aber auch im Bereich Fräswerkzeuge hat der Präzisionswerkzeughersteller ein breites, leistungsstarkes Portfolio zu bieten. Dazu zählt besonders das kompletterneuerte Wendeschneidplatten (WSP)-Fräserprogramm, das über 80 neue Artikel enthält. Auf der AMB 2014 werden all diese Schaft-, Aufsteck- und Einschraub-, Walzenstirn- sowie Fasfräser gezeigt, die durch innovative Bauweise und spezielle WSP-Geometrien für wirtschaftliche Bearbeitung verschiedener Werkstoffe sorgen.

Zur neuen KOMET WSP-Fräsergeneration gehört zum Beispiel der Eck-/Nutenfräser KOMET hi.apQ. Das mit hochpositiven APKT-Wendeschneidplatten bestückte Werkzeug eignet sich zum Eck- und Nutfräsen, zum Besäumen und Zirkularfräsen sowie für schräges Eintauchen. Durch das breite Angebot an Grundträgern (z.B. als Schaftfräser, Aufsteck- oder Einschraubfräser) lässt sich mit ihm jede Bearbeitungssituation wirtschaftlich meistern. Ebenfalls neu ist der Fasfräser KOMET Quatron Chamfer. Er eignet sich zum Anfasen von Werkstückkanten und großen Bohrungen – sowohl in der Vorwärts- als auch Rückwärtsbearbeitung.

Fasfräser KOMET Quatron Chamfer
Das erweiterte Vollhartmetall-Schaftfräserprogramm KOMET JEL F.line bietet Werkzeuge im Durchmesserbereich von 1,0 bis 25,0 mm.
ToolScope von KOMET BRINKHAUS

Bereits bewährt hat sich der im letzten Jahr vorgestellte Hochleistungs-Planaufsteckfräser KOMET hi.aeQ (Titelbild oben) zum prozesssicheren Planfräsen von Gusswerkstoffen. Deshalb bietet die KOMET GROUP zu den bisherigen Durchmessern 63, 80, 100, 125 und 160 mm jetzt auch die Durchmesserbereiche 40 und 50 mm an. Passend für diese kleineren Durchmesser gibt es nun auch Wendeschneidplatten in der Größe Q80-20 in verschiedenen Ausführungen.

Erweitertes Vollhartmetall-Werkzeugprogramm

Erweiterte Perspektiven bietet das Vollhartmetall-Schaftfräserprogramm KOMET JEL F.line. Es bietet Werkzeuge im Durchmesserbereich von 3,0 bis 25,0 mm, die sich für den Einsatz bei Guss- und Stahlwerkstoffen, Aluminium- und Nichteisenmetall, in Weich- und Hartbearbeitung (bis 65 HRC) sowie im Werkzeug- und Formenbau eignen. Zu den bestehenden VHM-Werkzeuge, deren Durchmesser und Längen erweitert wurden, kamen neue Produkte hinzu: zum Beispiel spezielle Grafitfräser, Kugelfräser für Aluminium und ein HPC-Schlichtfräser, der sich durch hohe Vibrationsdämpfung auszeichnet.

Zum abgerundeten VHM-Werkzeugportfolio gehören auch die KOMET DIHART Fullmax-VHM Reibahlen, die sich mit neuer Anschnittgeometrie und Beschichtung für den Einsatz in nahezu allen Materialien eignen.

Der Bereich Bohren wird im Standard um den KUB Drillmax 3xD erweitert, bei den Tieflochbohrern kommt der KUB Drillmax XL 12xD hinzu, und für den Einsatz in rostfreien Stählen ist ab sofort der KUB Drillmax VA in der Länge 5xD erhältlich. Alle Bohrer zeichnen sich durch eine hohe Leistungsfähigkeit aus, die durch eine speziell auf den jeweiligen Anwendungsfall entwickelten Geometrie kombiniert mit einer verschleißfesten Beschichtung erreicht wird.

Eine Spezialität der KOMET GROUP sind die mechatronischen KomTronic U-Achssysteme, die es in vielerlei Varianten gibt. Üblicherweise arbeiten diese Werkzeugsysteme mit indirektem Wegmesssystem. Als optionale Ergänzung bietet die KOMET GROUP ein direktes Wegmesssystem an, das auch Störgrößen mechanischer Elemente berücksichtigt. Diese Technologie steht jetzt ebenfalls für die mechanischen KomDrive Plandrehköpfe zur Verfügung. Das bedeutet trotz der bislang schon hohen Präzision noch einmal eine Verbesserung der Wiederholgenauigkeiten.

Dienstleistungen flankieren das Werkzeugangebot

Eine wichtige Ergänzung zum kundennahen Werkzeugsortiment bietet der KOMET SERVICE mit seinem flächendeckenden Netzwerk an hochqualifizierten KOMET SERVICE Partnern. Sie gewährleisten – kurzfristig und zuverlässig – professionelles Nachschleifen und individuelle Neubeschichtung in Originalqualität sowie präzise Werkzeug-Neubestückung. Außerdem bieten sie Neuwerkzeuge aus dem schnell verfügbaren TOOLlife Werkzeugprogramm sowie einfache VHM-Sonderwerkzeuge an.

Auch die KOMET BRINKHAUS GmbH gehört zur Dienstleistungssparte der KOMET GROUP. Das Tochterunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Überwachungs- und Regelungssysteme für Werkzeugmaschinen. Im Mittelpunkt des Angebots steht die Produktfamilie ToolScope, ein System, das auf Highend-Technologie im Bereich der Prozess- und Maschinenüberwachung basiert. Mit einem speziellen, patentierten Verfahren zur statistischen Prozesskontrolle ist nicht nur die Überwachung auf Werkzeugbruch, sondern auf deutlich geringere Fertigungsabweichungen möglich. Damit bietet ToolScope neben den üblichen Verfahren der Prozesskontrolle erstmalig ein Verfahren zur Qualitätskontrolle im Prozess an. Das KOMET BRINKHAUS ToolScope-System zeichnet sich durch Bedienerfreundlichkeit und viele Zusatzmodule aus, wie zum Beispiel Adaptive Vorschubkontrolle, Zustandsüberwachung oder Energiemonitoring. Mit einem breiten Netzwerk von Werkzeug- und Prozessexperten bietet KOMET BRINKHAUS vielfältige Dienstleistungen bis hin zur Komplettbetreuung des Systems und des Fertigungsprozesses an.

Die KOMET GROUP auf der AMB 2014: Halle 1 Stand B12

Konatkt:

www.kometgroup.com