In zwei Arbeitsgängen vier Arbeitsschritte erledigt

Mit JBO Sonderwerkzeug in 2,5 Sekunden von null auf hundert

1521

In der Metallbearbeitung sind Schnelligkeit und Präzision gefragt. Für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Lenkgehäusen setzt ZF Lenksysteme mit Hauptsitz in Schwäbisch Gmünd auf die Bohrgewindefräser von JBO. Vier Arbeitsschritte werden in 2,5 Sekunden zu 100 Prozent genau erledigt – mit einem einzigen Werkzeug.

Bei ZF Lenksysteme, einem Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH und der ZF Friedrichshafen AG, produzieren rund 13.000 Mitarbeiter weltweit Pkw- und Nkw-Lenkungen auf höchstem technologischem Niveau. Eine wesentliche Komponente für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Lenkungen stellt das Lenkgehäuse dar. Für ein neues Lenkgehäuse aus Aluminiumguss setzte der weltweit führende Hersteller von Lenksystemen alles daran, die Taktzeiten der Bearbeitung und somit die Kosten zu reduzieren. JBO wurde beauftragt, eine ebenso wirtschaftliche wie präzise Lösung für die Herstellung des senkrechten Sacklochgewindes zu entwickeln.

Der VHM-Bohrgewindefräser für die Lenkgehäuse-Bearbeitung erledigt in nur zwei Arbeitsgängen vier komplexe Arbeitsschritte

Vier Bearbeitungsschritte in zwei Arbeitsgängen mit einem Werkzeug

In enger Zusammenarbeit mit ZF Lenksysteme, den Anwendungstechnikern und der Konstruktion von JBO wurde ein VHM-Bohrgewindefräser der Extraklasse entwickelt. Die Herausforderung: Vier Bearbeitungsschritte sind bis zur Fertigstellung des Lenkgehäuses notwendig – bohren, Senkung erstellen, plansenken und Gewinde fräsen.

Für anspruchsvolle Aufgabenstellungen dieser Art bringt JBO jede Menge Erfahrung mit. Das Albstädter Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung von Gewindefräsern, Bohrgewindefräsern, Schneideisen und Gewindelehren für Standard- und Sondergewinde. JBO entwickelt, konstruiert und produziert bereits seit über 100 Jahren Sonderwerkzeuge für hochkomplexe Bearbeitungen. Für ZF Lenksysteme wurde ein Werkzeug konstruiert, das in nur zwei Arbeitsgängen vier Arbeitsschritte umsetzt: Kernloch bohren, eine Senkung mit 45 Grad erstellen und plansenken im ersten Arbeitsgang, das 10 mm tiefe Durchgangsgewinde fräsen im zweiten Arbeitsgang.

Daten und Fakten

Bauteil: Lenkgehäuse aus Aluminiumguss
Bearbeitungszentrum: Heller MC25 BAZ
Gewinde: 10 mm tief
Werkzeug: Vollhartmetall-Bohrgewindefräser M6
Bearbeitungsdaten: Vc 150 m/min (9.600 1/min), Vorschub Bohren 0,15 mm/U, Vorschub Fräsen 0,057 mm
Standzeit: ca. 50.000 Gewinde
Bearbeitungszeit: 2,5 Sekunden

Kontakt:

www.johs-boss.de