WTO mit Neuheiten auf der AMB

Unter dem Motto "Höhere Produktivität zahlt sich aus" präsentiert WTO sein erweitertes Programm an stehenden und angetriebenen Präzisionswerkzeughaltern für Drehzentren verschiedenster Hersteller.

1734

WTO steht seit über 30 Jahren für Neuentwicklungen, die die Technik der Branche geprägt haben und prägen. Auch auf der bevorstehenden AMB stellt das Unternehmen wieder zahlreiche Neuheiten und Innovationen vor.

Innovation „QuickFlex“

QuickFlex
Winkelbohreinrichtung und (v.l.n.r.) Spannzange mit Mutter,
Spannzangenadapter, Spannzangenadapter lang und kurz,
Weldon/WhistleNotch Adapter und Kombi-Fräsdornadapter.
 WTO Stoßeinheit mit Fertigungsbeispielen

QuickFlex ist die optimale Kombination aus ER-Spannzangenaufnahme und Wechselsystem in einem Werkzeughalter: Minimale Investition durch die Möglichkeit der direkten Aufnahme einer Standard ER-Spannzange und maximale Erweiterungsmöglichkeit durch die einfache Erweiterung zum Schnellwechselsystem, um mit QuickFlex-Adaptern Rüstzeiten zu reduzieren.
Die Besucher werden die Gelegenheit haben sich vom umfangreichen Werkzeughalterprogramm des QuickFlex-Systems, das jetzt auch für die DMG MORI Drehzentren von Gildemeister mit Trifix-Revolver lieferbar ist, selbst zu überzeugen.

Innovation „Stoßeinheit“

Die innovative und zum Patent angemeldete Stoßeinheit für das Innen- und Außenstoßen auf CNC-Drehzentren wird zum ersten Mal auf der AMB präsentiert werden.

Die Stoßeinheit ist ein Paradebeispiel dafür, wie Präzisionswerkzeughalter von WTO das Produktversprechen ‚Höhere Produktivität‘ einlösen: durch die Komplettbearbeitung von lageorientierten Nuten und Verzahnungen auf CNC-Drehzentren.

Führende Hersteller werden ihre Drehzentren mit WTO Werkzeugen ausstatten
Auch in diesem Jahr werden auf der AMB wieder führende Hersteller Ihre Drehzentren mit Werkzeughaltern von WTO ausrüsten. „Mit der Ausrüstung ihrer Maschinen mit WTO demonstrieren die Maschinenhersteller, dass sie als Marktführer auf führende Technologien setzen“, betont Sascha Tschiggfrei, Geschäftsführer WTO.

WTO 2014 über Plan

Nicht nur die WTO Technologie ist führend, auch „mit dem Bezug der neuen Fertigungshalle am Anfang des letzten Jahres wurden die Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum der Firma geschaffen. So entwickelte sich, neben der Anzahl der zusätzlich eingestellten Mitarbeiter, auch die Umsatzentwicklung wieder zweistellig“, lautet das Zwischenfazit von Sascha Tschiggfrei.

Die WTO GmbH:

WTO ist ein mittelständisches, in zweiter Generation geführtes Familienunternehmen mit Sitz in Ohlsbach und ist auf die Entwicklung und Produktion von angetriebenen und stehenden Präzisionswerkzeughaltern spezialisiert, die weltweit im Maschinenbau gefragt sind. Gemäß der Devise „Qualität ohne Kompromisse“ setzt WTO bei der Fertigung seiner Produkte konsequent auf „Made in Germany“.

Das WTO Produktprogramm:

– Stehende und angetriebene Präzisionswerkzeughalter für Drehzentren in der Ausführung „Performance Line, QuickFlex und für Coromant Capto
– Y-Mehrfachhalter
– Abwälzfräseinrichtungen
– Stoßeinheiten
– Präzisionswerkzeughalter, inkl. Gewindewirbelapparate für
  Langdrehautomaten
– Präzisionswerkzeughalter für Mehrspindel-Drehzentren

Als Pionier und Marktführer hat WTO insbesondere im Bereich der angetriebenen Präzisionswerkzeuge mit seinen Neuentwicklungen die Technik der Branche geprägt. Die technologisch und qualitativ erstklassigen Produkte zeichnen sich durch eine hohe Produktivität und lange Lebensdauer aus.

Kontakt:

www.wto.de