Mehr Kilometer und bessere Leistung

Effizienzsteigerung beim Straßenfräsen mit dem KPL/KPR302TM Meißel-Haltersystem von Kennametal

1714

Es kann von großem Nutzen für Straßenbauer sein, neue Werkzeugsysteme in der Praxis zu testen. Denn neue Systeme sind effizienter. Damit kann mehr Strecke saniert werden, und die Fräsleistung steigt. Und genau hier kann das neue KPL/KPR302-System von Kennametal dank seiner erhöhten Fräsleistung und der geringen Werkzeugbelastung punkten.

Das KPL/KPR302-System: Erhöhte Effizienz bei verringerter Werkzeugbelastung

Speziell die größere Arbeitshöhe des neuen KPL und KPR302-Haltersystems für Straßenfräswalzen reduziert den Energiebedarf beim Straßenfräsen. Darüber hinaus führt die um 20% verlängerte Verschleißlänge der Hülse zu mehr Frässtunden, bevor ein Wartungseinsatz erforderlich ist. Insgesamt ist das Fördervermögen um bis zu 50% erhöht, die Werkzeugbelastung hingegen geht zurück.

Das KPL/KPR302-System von Kennametal ist ein Wechselhalter-System mit einfachem konischen Passsitz, das schnelle und zuverlässige Montage der Fräsmeißel gewährleistet und nur einen Ersatzteiltyp erfordert. Andere Straßenfräswerkzeugsysteme sind mit schraubbaren Komponenten bestückt. Das bedeutet nicht nur, dass mehr Ersatzteile zu beschaffen und zu bevorraten sind, sondern auch, dass sie mit dem richtigen Drehmoment befestigt werden müssen. Anschließend muss der Sitz überprüft werden, um die optimale Leistungsfähigkeit sicherzustellen.
Die Werkzeuge und Halter der KPL/KPR302-Serie sind für alle Straßenfräsanwendungen und Arbeitsbedingungen ausgelegt, insbesondere für Profilfräsen mit Frästiefen von mehr als 150mm. Kurz gesagt: Je mehr Ihre Ausrüstung leistet, umso effizienter ist der Einsatz.

Straßenbauunternehmen wissen: Wenn mit weniger Materialeinsatz mehr Leitung erbracht werden kann, wird das zur Verfügung stehende Budget optimal ausgeschöpft. Damit können sie den harten Anforderungen des Markts gerecht werden. Mit dem KPL/KPR 302-Haltersystem von Kennametal kann sowohl die Ausrüstung als auch die Gesamtleistung deutlich verbessert werden.

Kontakt:

www.kennametal.com