Reinigungsaufgaben effizient erfüllen

Metallform erweitert MEFO-Box-Programm: Bis zu 30% mehr Durchsatz und optimierter Workflow

1904
Bis zu 30% mehr Durchsatz ermöglicht die neue MEFO-Box.

Mit den
Untergestellen lassen sich mehrere, auch unterschiedlich große
MEFO-Boxen auf das Chargenmaß 651 x 471 x 400 mm adaptieren.
Um
bestehende, 300 mm hohe Warenkörbe weiterverwenden zu können und
trotzdem von der erhöhten Kapazität 400 mm hoher Arbeitskammern zu
profitieren, steht ein spezieller Aufsatzrahmen zur Verfügung.

Als Bindeglied zwischen Bauteil und Anlage beeinflusst das Reinigungsbehältnis Qualität, Dauer, Energieverbrach und damit die Wirtschaftlichkeit des Reinigungsprozesses entscheidend. Durch seine offene Konstruktion und die Fertigung aus Runddraht ist das von Metallform entwickelte MEFO-Box System darauf ausgelegt, dass die Teile im Behältnis allseitig optimal vom Medium und der Waschmechanik erreicht werden. Dies sorgt einerseits für eine zuverlässige und schnelle Abreinigung und bestmögliches Ausschwemmen von Verschmutzungen. Andererseits reduziert die gute Rundum-Zugänglichkeit die Trocknungszeit und die Verschleppung von Medien und Schmutz.

Neue MEFO-Box für vergrößerte Arbeitskammern

Durch eine enorme Vielzahl an Körben und Zubehörkomponenten lässt sich das System nahezu an jedes Teilespektrum bedarfsgerecht anpassen. Mit der neuen MEFO-Box MF 4011/12-SL bietet Metallform nun auch eine optimale Lösung für die vergrößerten Arbeitskammern neuer Reinigungsanlagen wie beispielsweise der EcoCCore von Dürr Ecoclean. Das Reinigungsbehältnis ist für ein Chargenmaß von 651 x 471 x 400 mm und ein maximales Chargengewicht von 200 kg konstruiert, so dass das bei diesen Anlagen um rund 30 Prozent erhöhte Chargenvolumen optimal genutzt werden kann. Für den Reinigungskorb können alle für das MEFO-Box System erhältlichen Zubehörkomponenten wie beispielsweise Einlegeböden, Verschluss-, Spann- und Auflagedeckel, Fachstangen und -teiler sowie Schüttgutkörbe verwendet werden. Die MEFO-Box MF 4011/12-SL kann für alle Warenbewegungen eingesetzt werden und ist wie alle Komponenten aus dem Programm ab Lager lieferbar.

Für das Chargenmaß 651 x 471 x 400 mm hat das Brettener Unternehmen das Sortiment darüber hinaus durch drei neue Untergestelle (MF 4701/02, MF 4071/13 und MF 4071/60) ergänzt. Damit lassen sich mehrere, auch unterschiedlich große MEFO-Boxen auf das neue Chargenmaß adaptieren.

Aufsatzrahmen für bestehende Reinigungsbehältnisse

Eine Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, vorhandene, 300 mm hohe Warenkörbe weiterzuverwenden und trotzdem von der erhöhten Kapazität zu profitieren, hat Metallform ebenfalls entwickelt. Sie besteht aus einem speziellen Aufsatzrahmen, der alternativ aufgeschweißt oder lose auf das Behältnis aufgesetzt werden kann. Letzteres ermöglicht die Verwendung bestehender Körbe in Reinigungsanlagen mit 300 und 400 mm hohe Arbeitskammern.

Neuer Reinigungskorb auch in der Euro-Baureihe

Die Reinigungsbehältnisse der Euro-Baureihe orientieren sich in ihren Nutzmaßen an den Abmessungen handelsüblicher Kleinladungsträger (KLT). Diese Baureihe wurde um die MEFO-Box MF 4110/12 erweitert. Die Außenmaße betragen 608 x 408 x 158 mm.

Eine Lösung – auch um das Teilehandling zu minimieren

Neben dem Einsatz als effektives Reinigungsbehältnis ermöglicht das MEFO-Box System eine signifikante Reduzierung des Teilehandlings. Von der Fertigung sowie Vor- und Endreinigung über Behandlungsschritte wie Wärmebehandlung bis zu Montage beziehungsweise Logistik lässt sich das gesamte Werkstückhandling einfach und schonend mit dem System erledigen. Bisher erforderliche zeitintensive Umschütt- und Umsetzvorgänge werden minimiert. Das spart nicht nur Kosten, sondern verringert auch Ausschuss durch Beschädigungen und Nacharbeiten.

Langlebiger Edelstahl als Material

Wie alle Komponenten des MEFO-Box Systems werden auch die neuen Körbe und Untergestelle serienmäßig aus rostfreiem Edelstahl-Runddraht mit elektropolierter Oberfläche hergestellt. Es sorgt für eine lange Lebensdauer der Werkstückträger, zu der auch die sorgfältige Verarbeitung beiträgt. So erfolgt beispielsweise die Verschweißung stumpf, sodass keinerlei scharfe, verletzungsgefährliche Ecken und Kanten vorhanden sind.

Kontakt:

www.metallform.de