STUDER gewinnt MWP Award für die S11

Das englische Fachmagazin „Metal Working Production“ zeichnet die Produktions-Rundschleifmaschine S11 in der Kategorie „Best Grinding/Finishing Equipment“ mit Gold aus

1906

Die Goldmedaille wurde STUDER für die Produktions-Rundschleifmaschine S11 verliehen. Die Hochproduktive für kleine Werkstücke ist die kleinste Maschine im Portfolio des Thuner Unternehmens und für Werkstücke bis 200mm Länge wie massgeschneidert.

Kompakte Bauweise – hohe Präzision

STUDER S11
Die 500 mm Durchmesser große Schleifscheibe

Mehr Produktivität bei kompaktester Bauweise ist heute gefragt. Doch wenn der Begriff kompakt im Werkzeugmaschinenbau fällt, werden zwangsläufig folgende Fragen gestellt:

  1. Ist die STUDER S11 genügend stabil und präzise?
  2. Ist die STUDER S11 trotz ihrer Kompaktheit gut zugänglich?

Beide Fragen können mit einem klaren Ja beantwortet werden. Bezüglich Präzision gibt es bereits erste Erfahrungswerte mit der Fertigung von Einspritzdüsen für Hubkolbenmotoren. Hier werden im Bereich der Rundheit Toleranzen unter 5/10 µm in Serie und eine Geradheit unter 1 µm gefordert. Diese Werte werden von der S11 in der Praxis deutlich unterschritten. Dafür sorgt letztlich – neben STUDER Präzisions-Werkzeugmaschinenbau sowie einem ausgezeichneten Wärme-Managementsystem – auch die Inprozess-Messung und -Steuerung.

500 mm Schleifscheibe rotierend abgerichtet

Doch was kann die STUDER S11 konkret? Bis zu 200 mm lange, 50 mm Durchmesser messende und bis 3 kg schwere Werkstücke können auf der 1,8 m2 kleinen Produktions-Rundschleifmaschine gefertigt werden. Die Spitzenhöhe liegt bei 125mm. Zudem hat es der Thuner Schleifmaschinenhersteller fertig gebracht eine 500 mm Durchmesser grosse Schleifscheibe, die noch dazu rotierend abgerichtet werden kann, in diese kleine Maschine zu integrieren. Das ist kein Zufall. Denn 500 mm Schleifscheibendurchmesser sind dann entscheidend, wenn es um hohe Produktivität geht. Die wassergekühlte und mit Hochpräzisions-Wälzlagern ausgestattete Motor-Schleifspindel sorgt mit ihren 4.5 kW für ein ordentliches Zeitspanvolumen. Der Schleifkopf kann in 0° oder aber 20° angestellt werden.

Basis der Schweizer Präzisions-Schleifmaschine ist ein Maschinenständer aus Granitan. Mit Hochpräzisions-Linearführungen bewegt man sich am Optimum. Die X- und Z-Achsen werden in Kreuzschlitten-Bauweise ausgeführt. Sowohl in X als auch in Z-Richtung verfügt die S11 über einen Hub von 210 mm. Die Geschwindigkeiten liegen bei 0.001 bis 15 000 mm/min und die Achsen verfügen über eine Auflösung von 0.00001 mm. Positioniert wird über Kugelumlaufspindeln.

Kontakt:

www.studer.com