Bosch zeichnet HAM als „Preferred Supplier“ aus

Auszeichnung unterstreicht die jahrelange Zusammenarbeit

2149
Horst Ziegler (3.v.l.), IBT Lead Buyer der Robert Bosch GmbH überreicht die Urkunde an Günter Eberle, Geschäftsführer der HAM Hartmetallwerkzeugfabrik (3.v.r.) im Kreise von Mitarbeitern beider Unternehmen

Zum zweiten Mal in Folge ist HAM – Hartmetallwerkzeugfabrik Andreas Maier GmbH als „Preferred Supplier der Bosch-Gruppe“ ausgezeichnet worden. Die Robert Bosch GmbH würdigte mit der erneuten Ernennung von HAM zum Vorzugslieferanten die herausragenden Leistungen des Unternehmens. Horst Ziegler, IBT Lead Buyer der Robert Bosch GmbH, überreichte die Urkunde im Rahmen der EMO in Hannover an HAM-Geschäftsführer Günter Eberle und Betriebsleiter Raffael Eberle. Ausschlaggebend für die Ehrung des Unternehmens aus dem schwäbischen Schwendi-Hörenhausen sind Qualitätssicherung, Flexibilität, Verlässlichkeit, Preis, Technologie und kontinuierliche Verbesserung. Auch die aktive Mitarbeit an Kostensenkungsmaßnahmen schlug positiv zu Buche.

„Die Auszeichnung zum Vorzugslieferanten unterstreicht die jahrelange intensive und erfolgreiche  Zusammenarbeit zwischen der Robert Bosch GmbH und HAM“, sagte Geschäftsführer Günter Eberle. Sie sei gleichzeitig ein großer Erfolg für das gesamte Team der Firma HAM und große Motivation für zukünftige Herausforderungen und gemeinsame Entwicklungen, bei denen HAM mit breitem Know-how überzeugen werde.

Der Status als Vorzugslieferant wird jährlich von Bosch überprüft. „Für Bosch-Zulieferer wie HAM bedeutet dies, dass die Anforderungen des Unternehmens permanent und überdurchschnittlich erfüllt werden müssen“, betont Günter Eberle.


Kontakt:

www.ham-tools.com