Wirtschaftlich zerspanen bei stahlharten Anwendungen

Schnelle Werkzeugwechsel, freie Spanabfuhr, hohe Standzeiten

2065

Mit seinen neuen Nutenstechwerkzeugen der Serie EasyCut und den dazu passenden ETX-Schneidplatten sorgt Tungaloy jetzt für noch mehr Produktivität und Wirtschaftlichkeit bei der Stechbearbeitung von Stahl und rostfreiem Stahl. Der zuverlässige Einspannmechanismus des EasyCut-Werkzeughalters und die sehr gute Spanabfuhr durch die Geometrie der Schneidplatten ermöglichen bequemes, vibrationsfreies Stechen und schnelle Werkzeugwechsel. Darüber hinaus liefert der Werkzeughalter hohe Standzeiten durch hohe Verschleißresistenz.

Die EasyCut-Nutenstechwerkzeuge von Tungaloy eignen sich sowohl zum Abstechen als auch zum inneren, äußeren sowie frontalen Nutenstechen und Kopieren. Ein solch umfangreiches Kapazitätsspektrum reduziert das erforderliche Werkzeuginventar und somit auch die Kosten beim Anwender. "Unser neues Angebot richtet sich vor allem an Unternehmen aus dem allgemeinen Maschinenbau", erklärt Elmar Klug, Produktmanager Drehen bei der Tungaloy Germany GmbH in Monheim.

Korrekte Klemmung der Stechplatte
Die Tungaloy-EasyCut-Werkzeuge eignen sich zum Abstechen, zum inneren, äußeren und frontalen Nutenstechen sowie zum Kopieren

Neues Einspannsystem macht Schrauben überflüssig

Um die Schneidplatten in den dafür vorgesehenen Plattensitzen zu fixieren, sind die EasyCut-Werkzeughalter mit einem Einspannmechanismus ohne obere Klemmpratze ausgestattet. Der Vorteil dieses Systems ist eine noch bessere Spanabfuhr als bei herkömmlichen Werkzeughaltern, auch beim Stechen in hohen Schnitttiefen. "Vibrationen werden erfolgreich eliminiert und die Standzeiten drastisch erhöht", so Elmar Klug.

Ebenfalls innovativ ist das Plug-in-Design des Einspannmechanismus: Durch eine integrierte Rückfederung – die eine form- und kraftschlüssige 360°-Plattensitz-Rundumverbindung gewährleistet – ist es nicht mehr notwendig, die Schneidplatten zu verschrauben. Die Werkzeugwechselzeiten reduzieren sich signifikant, und seitlich auftretende Kräfte während der Zerspanung werden problemlos überwunden. Das Ergebnis ist bequemes Stechen, Kopieren und Trennen. Erhältlich sind die Werkzeughalter für die Plattengrößen 4, 5 und 6 mm.

ETX-Schneidplatten mit sehr guter Spanabfuhr

Passend dazu liefert Tungaloy auch seine ETX-Schneidplatten, ebenfalls speziell zum Nutenstechen. Elmar Klug: "Zum Beispiel für das Kopieren bei geringen Schnitttiefen sind unsere Platten eine exzellente Wahl, denn sie verfügen über effiziente Spanbrecher mit vorgelagerten Spanformelementen und gewährleisten somit eine optimale Spanabfuhr."

Die dazugehörigen AH725-Hartmetallplatten wurden im PVD-Verfahren mit einer hochwertigen TiAlN-Beschichtung versehen – für hohe Verschleißfestigkeit, Oxidationsbeständigkeit und exzellente Standzeiten. Dabei kommt eine Technologie zum Einsatz, mit der sich die Eigenspannung der Schicht besser kontrollieren lässt, was die Härte und Haftfestigkeit der Beschichtungen verbessert.

EasyCut mit hohen Standzeiten

Ihr außerordentliches Können stellten die EasyCut-Nutenstechwerkzeuge im Vergleich mit dem Produkt eines Wettbewerbers unter Beweis: Beim Nutenstechen und Kopieren in Kunststoffformenstahl NAK80 setzte Tungaloy einen EasyCut-Werkzeughalter ETEL2525-4T25 mit AH725-Schneidplatten ETX4-040 ein. Zerspant wurde mit einer Schnittgeschwindigkeit vc von 70 m/min, einem Vorschub f von 0,14 mm/U und einer Schnitttiefe ap von 0,5 mm. Dabei erzielte das Werkzeug von Tungaloy durch seine deutlich höhere Verschleißresistenz eine 50 Prozent längere Standzeit als das Vergleichsprodukt. Darüber hinaus punktete der EasyCut-Nutenstecher mit sehr guter Spanabfuhr, erzeugte wesentlich weniger Vibrationen und arbeitete lärmreduziert.

Im zweiten Testlauf wurden Nuten in unlegierten Baustahl S45C/C45 gestochen. Tungaloy arbeitete mit einem EasyCut-Werkzeughalter ETER2525-4T25 und AH725-Schneidplatten ETX4-040 bei einer Schnittgeschwindigkeit vc von 120 m/min und einem Vorschub f von 0,1 mm/U. "Auch dieses Ergebnis konnte sich sehen lassen", sagt Elmar Klug. "Die Standzeit unseres Werkzeugs war 1,8-mal höher als die des Vergleichsprodukts."

Kontakt:

www.tungaloy.com