Nanostrukturierte Beschichtung von Horn

Neue HP65 Beschichtung der Paul Horn GmbH für anspruchsvolle Stechoperationen

1481

Horn entwickelte eine neue nanostrukturierte Beschichtung mit hoher Härte und verbesserter Zähigkeit. Der hohe Aluminiumanteil in der Beschichtung ermöglicht eine gute Wärmeisolation und beste Oxidationsbeständigkeit. Die sehr glatten Oberflächen sorgen für geringe Reibung bei der Spanbildung und wenig Wärmeeintrag in die Schneide. Das spezielle Substrat mit hoher Härte und guter Zähigkeit ist bestens geeignet für unterbrochenen Schnitt.

Die neue Schicht erhöht die Standzeit bei der Bearbeitung von rostfreien Stählen mit bekannt hohen Zerspantemperaturen. Bei legierten Stählen verbessern das hohe Verschleißvolumen der Schichtdicke sowie die optimale Kombination aus Härte und Zähigkeit die Standzeit der Schneiden erheblich.

Verfügbar ist das neue leistungsfähige Schichtsystem für die Horn-Schneidplatten vom Typ S100 für Stechoperationen mit den Geometrien 3V2 und FY, leichtschneidende Geometrien mit guter Spankontrolle für Vorschübe bis 0,2 mm/U, und der EN-Geometrie für hohe Vorschübe bis 0,35 mm/U.

Kontakt:

www.phorn.de