Prozesssicher Bohren dank kurzer Späne

HD-Spanformer von ISACR optimiert Spanfluss

1860

Bei der Bohrbearbeitung stellt der kontrollierte Spanbruch immer eine große Herausforderung dar. Lange, unkontrollierte Späne können sowohl das Bohrwerkzeug als auch die Bearbeitungsoberfläche der Bohrung beschädigen. ISCAR hat für dieses Problem eine praxisgerechte Lösung entwickelt: Der Zerspanungsspezialist bietet für seine DR-TWIST-Bohrer vierschneidige Wendeschneidplatten mit dem neuen HD-Spanformer. Dieser eignet sich hervorragend für die rationelle Bearbeitung u. a. von Kohlenstoffstahl mit niedrigem C-Gehalt sowie von weichen Werkstückstoffen.

Der neu entwickelte HD-Spanformer erzeugt kurze Späne, die einen optimalen Spanfluss ermöglichen. Dies verhindert zuverlässig einen Spänestau und vermeidet Beschädigungen am Bohrkörper, was sich positiv auf die Standzeiten auswirkt. Des Weiteren wird die Oberfläche der Bohrung nicht in Mitleidenschaft gezogen, wodurch eine kosteneffektive und produktive Bearbeitung gewährleistet werden kann. Erhältlich ist der neue HD-Spanformer in den Wendeschneidplatten-Größen SOMX 05, 06, 07 sowie SOMT 09, 12, 16. Gefertigt aus dem PVD-beschichteten Hartmetall-Schneidstoff IC808 zeigen sich die Wendeschneidplatten besonders resistent gegen Verschleiß.

Kontakt:

www.iscar.de