Neue Montagehalle für Großmaschinenmontage

DECKEL MAHO Pfronten erweitert Kapazitäten um 1.000 qm

1592

Mit einer neuen Montagehalle hat DECKEL MAHO Pfronten jetzt frühzeitig die Weichen für zusätzliches Wachstum gestellt. Denn nach den Erfolgen der XXL-Maschinen DMU 340 P und DMU 600 P drohte das Werk spätestens nach der Premiere der DMU 270 P und den zu erwartenden Aufträgen auf einen Kapazitätsengpass zuzusteuern.

Bis Juni 2014 entsteht in direkter Werksanbindung die modernste Großmaschinenmontage der Welt mit einer Gesamtfläche von 1.071 m2, einer Hallenhöhe von 16 m und einer Krankapazität bis 100 t. Insgesamt sind hier bis zu 4 Großmaschinen gleichzeitig montierbar. Dabei sind die Fundamente mit Abmessungen von 28 x 9 x 1,65 m so ausgelegt, dass sogar zwei der riesigen DMU 600 P-Maschinen komplett aufgebaut werden können.

Ein optisches Highlight bietet die an der Nord- und Ostseite vollverglaste Fassade der Halle mitsamt der ebenfalls verglasten Anbindung eines Nebengebäudes im Stile einer gläsernen Fabrik. Das Nebengebäude ist zweigeschossig ausgelegt und schafft Raum für Produktions-büros und einen großen Besprechungsraum.

Ab Juni 2014 können hier bis zu 12 Großmaschinen pro Jahr mit einer Durchlaufzeit von 16 Wochen montiert werden, was die bisherigen Kapazitäten verdoppelt. Dabei sorgt eine ausgeklügelte Klimasteuerung für optimale Umgebungsbedingungen, indem die Temperatur in der Halle auf +/- 1 °C stabil gehalten wird. Wesentliche Merkmale der Klimasteuerung sind:

  • Grundwasserkühlung (über Wärmetauscher)
  • Gasheizung (über Wärmetauscher)
  • Kälte- / Wärmeeinbringung durch Lüftungskanäle und motorgetriebene Gebläse: Leitungen im Fußboden (Betonkernaktivierung), Lüftungskanalsystem unter der Decke, Lüftungszentralen auf dem Dach

Ergänzt wird der Neubau noch durch zwei Vormontageplätze auf ca. 120 m2 in der angrenzenden Halle, wo die Portale für die anschließende Fertigmontage vorbereitet werden. Zusätzlich gibt es hier einen Material- und Logistikbereich, von wo aus „just-in-sequence“ angelieferte Komponenten reibungslos in den Montageablauf eingeschleust werden.

Kontakt:

www.dmgmori.com