Hybrides Schärfen von zylindrischen PKD-Rohlingen

Neues Softwarepaket ExLevel PRO und ExLevel PRO 3D-View für die Erodiermaschine QXD 250 von Vollmer

1148

Mit den Modulen des neuen Software-Duos ExLevel PRO und ExLevel PRO 3D-View können Werkzeughersteller die Vollmer Erodiermaschine QXD 250 noch vielseitiger und flexibler einsetzen als bisher. Das Paket ermöglicht das hybride Schärfen – Erodieren und Schleifen – von zylindrischen PKD-Rohlingen (Polykristalliner Diamant) und eröffnet ein deutlich breiteres Werkzeugspektrum als es bisher der Fall war.

Vollmer Erodiermaschine QXD 250
Modularer Aufbau mit breitem Anwendungsspektrum

Die Software besteht aus einem Basismodul und unterschiedlichen Spezialmodulen für die Bearbeitung von Bohrern, Fräsern und Reibahlen sowie einem Modul zur freien Bearbeitung der Werkzeuge. Mit ExLevel PRO können zylindrische Grundkörper mit Durchmessern bis zu 25 Millimeter und Längen bis 250 Millimeter produziert werden. Das Simulationsmodul ExLevel PRO 3D-View sorgt für Sicherheit und Überblick beim Fertigungsprozess und verfügt über eine integrierte Kollisionsüberwachung. Dabei spielt es für Bearbeitung und Simulation des Diamantwerkzeuges keine Rolle, ob das PKD in den Grundkörper als Sandwichplatte oder über die Bohrerspitze mittels Sintertechnik integriert ist.

Die Software selbst läuft auf einem externen Rechner, der über ein Datenkabel mit der QXD 250 verbunden wird. Werkzeugspezifische Informationen zu Hauptschneide, Ausspitzung oder Nutgeometrie des PKD-Werkzeuges werden direkt am Rechner eingegeben, anschließend lassen sich die Daten direkt in die Maschinenprogrammierung der QXD 250 einspeisen. Die QXD 250 selbst verfügt über das bewährte Vollmer Bedienkonzept, das mit seiner grafischen Darstellung und der prägnanten Symbolik eine intuitive Programmierung der Erodiermaschine ermöglicht.

Das neue Softwarepaket für die QXD 250 basiert auf Anwendungsentwicklungen des Schweizer Unternehmens MTS AG, einem der führenden Softwareanbieter für CNC-Schleifmaschinen. Exklusiv für Vollmer wurde ExLevel PRO und ExLevel PRO 3D-View für den Erodierprozess weiterentwickelt – bisher gab es ausschließlich Softwarelösungen für den Schleifprozess. In die Programmierung für die QXD 250 sind sämtliche Erfahrungen eingeflossen, die Vollmer seit mehr als 25 Jahren im Erodierbereich gesammelt hat.

„Dank der neuen Software ExLevel PRO können Werkzeughersteller ihre Angebotspalette im Bereich der Diamantwerkzeuge ausbauen und deren Einsatz in der Metall verarbeitenden Industrie vorantreiben“, sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer der Vollmer Gruppe. „Gerade für die Fertigungsindustrie lassen sich so bisher ungenutzte Innovationspotenziale besser ausschöpfen, weil mit Diamantwerkzeugen die Verarbeitung von hochabrasiven Verbundwerkstoffen vereinfacht wird.“


Kontakt:

www.vollmer-group.com