Sechs Schneidkanten für mehr Wirtschaftlichkeit

ISCAR erweitert sein Produktportfolio bei den Fräswerkzeugen

1677

Mit der HELIDO H690-Reihe präsentiert der Zerspantechnik-Spezialist eine neue Werkzeugfamilie für die Schulterbearbeitung. Die Fräser sind mit doppelseitigen Trigon-Wendeschneidplatten bestückt. Mit ihren insgesamt 6 wendelförmigen Schneidkanten sorgen diese nicht nur für einen weichen, sauberen Schnitt und höchste Präzision bei der Bearbeitung von 90°-Schultern, sie sind auch äußerst wirtschaftlich.

 Fräswerkzeug HELIDO H690

Die HELIDO H690-Fräser gibt es im Durchmesserbereich von 50 bis 250 mm. Sie eignen sich zum Nuten- und Planfräsen von legiertem und rostbeständigem Stahl, Gusseisen sowie einer Vielzahl schwer zu bearbeitender Werkstückstoffe. Die Fräser können 90°-Schultern bis zu einer Schnitttiefe von 14 mm bearbeiten. Auch ist ein schräges Eintauchen bis zu einem Durchmesser von 125 mm problemlos möglich. Die hoch positive Geometrie der Schneidkanten reduziert die  Schnittkräfte und trägt so zur Standzeiterhöhung der Werkzeuge wie zur Schonung der Maschine bei.

Die Wendeschneidplatten sind aus den neuesten SUMO TEC-Schneidstoffen hergestellt und daher besonders robust und langlebig. Zudem werden sie durch die spezielle HARD TOUCH-Beschichtung vor Verschleiß und Korrosion geschützt. Aufgrund ihrer Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit kommen die Fräswerkzeuge der HELIDO H690-Familie in allgemeinen Anwendungen wie dem Maschinenbau genauso zum Einsatz wie in High-Tech-Branchen wie der Luft- und Raumfahrt.

Kontakt:

www.iscar.de