KASTOtec bereits über 1.000 mal installiert

Nun erweitert KASTO mit der KASTOtec A 8x10 den Leistungsbereich nach oben

1081

Die Hochleistungs-Bandsägeautomaten der Baureihe KASTOtec stellen im Portfolio der KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG ein tragendes Element dar. Seit der Vorstellung wurden von den Typen KASTOtec A 3, A 4, A 5, A 7 und A 8 deutlich über 1.000 Einheiten produziert, die weltweit in metallverarbeitenden Betrieben und im Metallhandel ihre Dienste verrichten. Bei den Hochleistungs-Bandsägeautomaten KASTOtec handelt es sich um produktionsorientierte Sägemaschinen in schwerer Bauweise und mit horizontal verfahrendem Sägeband. Die Maschinen sind sowohl für den Einsatz von Bi-Metallsägebändern als auch von Hartmetallsägebändern ausgelegt und eignen sich für den universellen Einsatz zum rationellen Sägen im mehrschichtigen Betrieb. Die vollhydraulischen Bandsägeautomaten werden zum reproduzierbar exakten Trennen bzw. Anarbeiten von Vollmaterial (rund, vierkant, flach) sowie von Rohr- und Profilmaterial in allen Werkstoffqualitäten verwendet, insbesondere zum Sägen von Werkzeugstählen und schwer zerspanbaren Werkstoffen wie zum Beispiel Titan, Hastelloy, Inconel und dergleichen mehr.

KASTOtec

Hochleistungs-Bandsägeautomat KASTOtec A 8×10

Um die genannten Materialien und Werkstoffe produktiv, qualitativ und damit effizient sägen zu können, bedarf es mehr als nur einem schweren Maschinenbau, wie das gemeinhin der Fall ist. KASTO setzt hier auf eine ausgeklügelte, FEM-basierter Konstruktion sowie die Auswahl von Hochleistungs-Komponenten aus dem Präzisions- und Werkzeugmaschinenbau. So ist der Maschinenständer in einer verwindungssteifen Schweißkonstruktion mit angeflanschtem Kühlmittelbehälter ausgeführt. Die Sägeeinheit besteht aus einer Stahlprofil-/Mineralguss- Verbundkonstruktion. Die komplette Sägeeinheit ist an zwei außerhalb des Arbeitsbereichs angeordneten großformatigen Vierkant-Führungssäulen montiert, wobei die Führung von zwei Linearwälzführungen mit spielfrei eingestellten Führungswagen verantwortet wird. Die FEM-optimierte Konstruktion, die präzise Mechanik und die modernen Hochleistungs-Maschinenelemente sind der Garant für eine sehr gute Dämpfung und minimale Vibrationen im Sägebetrieb – mithin wichtige Voraussetzungen für hohe Steifigkeit, hohe Schnittpräzision und schonenden Werkzeugeinsatz. Das Resultat zeigt sich dann "planmäßig" in enormen Schnitt- und Zerspanleistungen sowie kürzeren Schnittzeiten und maximalen Sägeband- Standzeiten.

KASTOtec A 8×10 erweitert Sägebereich

Damit noch mehr Anwender in den Genuss des hohen Leistungsvermögens der Baureihe KASTOtec kommen und weil der Trend in vielen Bereichen wie z. B. Werkzeug- und Formen- oder Vorrichtungsbau, Sondermaschinen- und Maschinenbau mehr und mehr zu größeren, weil viele Funktionen integrierenden Werkstücken geht, stellt KASTO mit der KASTOtec A 8×10 eine größere Maschine vor. Die Hochleistungs- Bandsägeautomaten KASTOtec A 8×10 weisen einen Schnittbereich von 830 x 1.100 mm (flach H x B) auf und können zudem Rundmaterialien bis Durchmesser 830 mm sägen. Der Sägeantrieb ist mit 11 kW konsequent auf schweren Sägebetrieb ausgelegt und sorgt für Schnittgeschwindigkeiten im Bereich von 12 bis 120 m/min.

Arbeitsbereich mit integriertem Maschinen-Spannstock und Vorschub-Spannstock

KPC = Kasto Performance Cutting

Basierend auf der robusten und leistungsstarken KASTOtec-Baureihe steigert das KPC-Paket die Performance dieser sehr erfolgreichen Powerbandsägemaschinen durch eine optimierte Führung des Sägebandes, durch Vermeidung von Schwingungen und durch eine hohe Dämpfung des Sägewerkzeugs. So bringen zwei am rücklaufenden Sägeband angreifende federbelastete Führungselemente (Trum-Guides) durch nachdrückliches und zuverlässiges Dämpfen mehr Laufruhe. Die Optimierung der Sägebandführung ist zusätzlich durch eine veränderte Bandführung, Bandkühlung sowie feinfühlige Erfassung der Schnittkraft direkt am Bandrücken gekennzeichnet. Damit wiederum ist es möglich, jeweils an die Leistungsgrenzen heranzugehen, was im Klartext heißt, dass Sägeleistungen in unterschiedlichsten Materialien und beim universellen Einsatz um mindestens 30% zu steigern sind, und zwar ohne dass dies mit einem Rückgang der Sägebandstandzeiten verbunden ist. Vorteilhaft ist zudem, dass die KPC-Technologie auf den KASTOtec-Maschinen je nach Auslastung und Anforderungsprofil bei vielen gängigen, aber in ihrem Einsatzbereich unterschiedlichen Sägebändern problemlos anzuwenden ist, z. B. auf der KASTOtec A5 die Sägebandabmessungen 54 x 1,1 mm, 53 x 1,3 mm, 54 x 1,6 mm oder auch mit Bandhöhe 67 mm.


Komplettausrüstung als Standard

Zu den Ausstattungsmerkmalen für den effizienten und bedienerarmen sowie prozesssicheren Sägebetrieb zählen eine hartmetallbestückte Sägebandführung, Material-Freihubeinrichtung optional eine Sägebandfreihubeinrichtung, Sägebandspannung, Sägebandreinigung , Höhen-Einstellung der Sägeeinheit per Laserlichttaster, Mindestdrehzahlüberwachung, Materialspannung im Maschinenspannstock, Materialspannung im Vorschubspannstock, automatischer NC-Materialvorschub, in die Maschine integrierte Rollenbahn für die Materialzufuhr, nicht angetriebene Materialabfuhr-Rollenbahn, stufenlose Vorschubsteuerung für die Sägeeinheit und die Sägemaschinen-Steuerung BasicControl, eine Eigenentwicklung von KASTO. Darüber hinaus bietet das Liefer- und Leistungsprogramm eine Reihe von Ausrüstungs- und Automatisierungs-Komponenten, mit denen die KASTOtec-Maschinen bedarfsgerecht in die Steuerungs- und Materialfluss-Philosophie eines jeden Betriebs eingebunden werden können.

Kontakt:

www.kasto.de