Kyocera expandiert

Neue Fertigungsstätte in Jamshedpur, Indien, sowie neue Zerspanungswerkzeuge vorgestellt.

1108

Wendeschneidplatten von Kyocera eignen sich für unterschiedlichste Bedingungen in der gesamten Stahlbearbeitung – von der Präzisions-  bis zur Schruppbearbeitung. Die Spanleitstufen verhindern Wickelspäne und beugen möglichem Spanschlag vor.

Dank des Schneidkantendesigns bietet der neue Spanbrecher PG maximale Effizienz bei der Stahlbearbeitung. Mit den neu entwickelten Spangeometrien wird eine optimale Spankontrolle  bei Spantiefen von 1 mm bis zu 4 mm und einem Vorschubbereich von 0,15 mm bis 0,45 mm pro Umdrehung generiert.

In Verbindung mit der neuen CVD-Beschichtungstechnologie der CA5 Serie, insbesondere der beiden neuen Sorten CA510 und CA530, ermöglicht Kyocera eine hervorragende Standzeit – ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Produktivität bei der mittleren- bis Schrupp- Bearbeitung.

Neue Fertigungsstätte in Jamshedpur, Indien

Stärkere Vor-Ort-Präsenz im aufstrebenden Markt

Kyocera setzt seine Entwicklung nicht nur im Hinblick auf das Portfolio fort: Das Unternehmen hat gerade seinen ersten Produktionsstandort in Indien fertiggestellt und im Dezember 2013 in Betrieb genommen. Auf einer Nutzfläche von 7.000m2 werden 100.000 Wendeschneidplatten pro Monat produziert. Darüber hinaus ist zukünftig ebenfalls die Fertigung von Werkzeughaltern geplant.

Mit dem Start von ‚Kyocera CTC Precision Tools Private Limited‘, so der Name des neuen Werks im ostindischen Jamshedpur, entspricht Kyocera dem schnell steigenden Bedarf an Industrie-Schneidwerkzeugen in diesem aufstrebenden Markt. Dazu trägt insbesondere die erhöhte Nachfrage nach Industriemaschinen – vor allem in der  Automobilindustrie – bei.          

Bis heute verfügt Kyocera in Indien über insgesamt vier Verkaufs-Niederlassungen sowie ein technisches Center. Mit dem neuen Werk verstärkt das Unternehmen seine Präsenz in diesem wichtigen Wirtschaftsraum entscheidend und agiert fortan im Rahmen eines ‚Drei-Säulen-Systems‘ aus Verkauf, technischem Support und Produktion.             

Kontakt:

www.kyocera.de