Fuchs verzichtet weitgehend auf kritische Chemikalien

Fuchs sieht der Neueinstufung von Formaldehyd gelassen entgegen

1176

Das Komitee zur Risikobewertung (RAC) der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) stuft Formaldehyd als Krebs erregend (Kategorie 1B) und mutagen (Kategorie 2) ein. Mit der Umsetzung der 6. ATP tritt diese Einstufung voraussichtlich Mitte 2015 in Kraft.

Kühlschmierstoffe der Fuchs FERROSTAR- und PHH- Reihe sind von der Neueinstufung nicht betroffen. Das Unternehmen hat bereits zwölf Jahre Erfahrung mit formaldehyd- oder biozidfreien Kühlschmierstoffen. Schon 1998 hat die Implementierung der EU-Richtlinie RL 98/8, RL 1999/45/EG und die Biozidrichtlinie BPR 528/2012 den Einsatz von Bioziden stark eingeschränkt. Fuchs nahm dies bereits vor zwölf Jahren zum Anlass, auf diese kritischen Chemikalien weitgehend zu verzichten.

FERROSTAR-Produkte zeichnen sich aus durch hohe Standzeiten bei verbesserter Maschinensauberkeit. Möglich macht dies eine selektive Auswahl biologisch verzögert abbaubarer Rohstoffe und stabile, sehr feine Mikroemulsionen, die die Verfügbarkeit und Wirksamkeit von Additiven an der Metalloberfläche effektiver und wirtschaftlicher machen. Die biozidfreien Mikroemulsionen können multifunktionell für eine breite Werkstoffpalette wie z. B. Guss, Stahl und Aluminium sowie in vielen Bearbeitungsoperationen eingesetzt werden.

Ein Beispiel für die breite Anwendung ist die Bearbeitung hochfester Gusslegierungen in der Automobilindustrie. Diese erfordern spezialisierte Kühlschmierstoffe, die den höheren Festigkeitseigenschaften gerecht werden und somit zur Kostensenkung beitragen. Auch Feinstbearbeitungsoperationen wie Honen sind mit den biozidfreien Mikroemulsionen möglich, ohne auf die obligatorische Anschwemmfiltrationstechnik zu verzichten. Standzeiten von über sechs Jahren in Zentralanlagen belegen die Qualität des Kühlschmierstoffs.

Praxiserfahrung in einzelbefüllten Maschinen bis hin zu großen Zentralanlagen bestätigen die Eigenschaften der ECOCOOL FERROSTAR- und PHH-Reihe von Fuchs:

  • Hohe Emulsionsstabilität auch bei niedrigen Einsatzkonzentrationen (lange Standzeiten)
  • Höchste Zerspanungsleistungen (niedrigere Werkzeugkosten)
  • Sehr guter Korrosionsschutz  ab 2 % Einsatzkonzentration
  • Neutraler Geruch
  • Gute Hautverträglichkeit (BUS-Testergebnisse verfügbar)
  • Sehr gute Spül- und Waschwirkung, insbesondere bei der Graugussbearbeitung (geringerer Reinigungsaufwand)
  • Saubere Maschinen infolge eines deutlich gesteigerten Netzvermögens
  • Geringe Austragsverluste durch Einsatz der Mikroemulsionstechnologie
  • Höherer Arbeits- und Gesundheitsschutz durch Verzicht auf Biozide

Kontakt:

www.fuchs-europe.de