Hohe Flexibilität bei der Maschinenkonfiguration

Mit dem modularen Konzept des horizontalen Dreh-/Fräszentrums T2 2T YSMC bietet Hwacheon hohe Flexibilität in der Maschinenkonfiguration.

1673

Von der Ausstattung mit zwei Spindeln und zwei Revolvern über angetriebene Werkzeuge bis hin zur Y-Achse ist die gesamte Maschine kundenspezifisch konfigurierbar und somit für nahezu jede Fertigungsaufgabe anpassbar.

Das horizontale Dreh-/Fräszentrums T2 2T YSMC von Hwacheon

Durch das patentierte, zweigeteilte 45° Maschinenbett aus der eigenen Hwacheon-Großgießerei wird eine optimale Wärmeableitung und Vibrationsminderung gewährt. Die großzügig dimensionierten und ölgekühlten Haupt- und Gegenspindelantriebe erzeugen ein maximales Antriebsmoment von 477 Nm und beschleunigen die Haupt- und Gegenspindel auf Drehzahlen bis zu 5.000 min-1. So bearbeitet die Maschine mühelos Werkstücke mit einem maximalen Durchmesser von 380 mm und einer Länge von 520 mm. Anspruchsvollere Fräsaufgaben stellen durch die zwölf kraftvoll angetriebenen Werkzeuge mit Drehzahlen bis 6.000 min-1 kein Problem dar. Mit den breit ausgelegten Schwerlastrollenführungen in der X- und Z-Achse erreicht die Maschine Eilgangsgeschwindigkeiten von bis zu 30 m/min.

Ausgestattet mit einer adaptierten leistungsfähigen Fanuc-Steuerung inklusive Manual Guide i steht einer komfortablen Bedienung und Programmierung schlussendlich nichts im Wege.

Die T2 2T YSMC ist mit den vielseitigen Ausstattungsvarianten optimal für die Mittelgroß- und Großteilefertigung in den Bereichen Automotive, Energie, Luftfahrt, Maschinenbau u.v.m. geeignet.

Wollschläger und Hommel auf der Metav 2014 in Halle 15, Stand A03.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de