Endlich Ordnung in der Werkzeugschublade

Wollschläger bietet individuelle Shadowboards an

2994
Gewünschte Platzierung dank Systemkoffer mit Leuchtplatte und Digitalkamera
Maßgefertigte Schaumstoffeinlage

Die Wollschläger GmbH & Co. KG bietet individuell gefertigte Schaumstoffeinlagen, sogenannte Shadowboards, in ihrem Betriebseinrichtungs-Sortiment an.Diegeordnete Lagerung der Werkzeuge vermeidet unnötiges Suchen und gestaltet Arbeitsprozesse effizienter. Die Bestellung der je nach Kundenanforderung hergestellten Einlagen ist denkbar einfach: Dank des handlichen Systemkoffers mit Leuchtplatte und Digitalkamera, den Wollschläger seinen Kunden zur Verfügung stellt, können diese die gewünschte Platzierung der Werkzeuge direkt vor Ort aufnehmen. Aus diesen Daten wird anschließend das Design der Shadowboards erstellt.

Wo täglich viele Werkzeuge im Einsatz sind, passiert es, dass diese nicht zu ihrem ursprünglichen Lagerplatz zurückgebracht werden. Der anschließende Aufwand bei der Suche kostet die Angestellten viel Zeit und erzeugt Mehrausgaben bei den Unternehmen. Nach dem japanischen 5S-Prinzip können Arbeitsplätze mit fünf Regeln besser organisiert werden: Sortieren, Ordnen, Säubern, Sauberkeit bewahren und Selbstdisziplin üben. Diese Leitsätze tragen dazu bei, das Engagement der Mitarbeiter zu fördern. An dem 5S-Prinzip orientieren sich auch die maßgefertigten Schaumstoffeinlagen von Wollschläger. Sie motivieren die Nutzer der Werkzeuge zu einer besseren Organisation und verdeutlichen auf den ersten Blick, welche Werkzeuge fehlen. Die Schaumstoffeinlagen können nicht nur in Werkzeugschubladen eingesetzt werden, auch das Ausstatten von Koffern, Kisten oder Versandverpackungen (z.B. für empfindliche Bau- und Ersatzteile) ist möglich.

Werkzeugscan direkt vor Ort

Die Bestellung der Schaumstoffeinlagen bei Wollschläger ist dank einer neuen Methode zeitsparend möglich: Der Kunde erhält eine handliche Leuchtplatte (Systemkoffer) auf der er sein Werkzeug nach seinen Anforderungen platziert. Mit der beigelegten Kamera erstellt er ein Foto und sendet dieses anschließend mit den benötigten Maßen per Mail an Wollschläger. Da die Werkzeuge nicht mehr eingeschickt werden müssen, entfallen mögliche Stillstände. Im nächsten Schritt erhält der Besteller eine Zeichnung zur Freigabe und kann Änderungswünsche äußern, bevor die Shadowboards produziert werden. Alternativ bietet Wollschläger einen Vor-Ort-Aufmaß-Service an. Standardmäßig liefert das Unternehmen die Schaumstoffeinlagen in den kontrastreichen Farben Grün und Schwarz. Vier weitere Farbkombinationen sind ohne Aufpreis erhältlich. Zusätzlich zu den Formen der jeweiligen Werkzeuge baut Wollschläger auch Schriftzüge oder Firmenlogos in die Gestaltung der Shadowboards ein.

Kontakt:

www.wollschlaeger.de