Werkzeughersteller Nachreiner nimmt neue Produktionsstätte in Betrieb

Zerspanung up to date: Kunden-Erlebniszentrum für mehr Service

1486

Eilige Werkzeugaufträge terminsicher bearbeiten

Mehr Kundenservice und Qualität  verspricht der Werkzeughersteller Nachreiner seinen Geschäftspartnern: Kürzlich öffnete das neue Fertigungs-, Logistik- und Kundenzentrum in Balingen-Weilstetten. Von dort werden andere Nachreiner-Produktionsstätten entlastet und besonders eilige Aufträge terminsicher bearbeitet. Nägel mit Köpfen macht Nachreiner auch in Sachen Support: Kunden können Werkzeuge unter Produktionsbedingungen testen, Seminare besuchen und sich und Mitarbeiter weiterbilden und schulen lassen.

Erleichterung und Freude standen dem Team um Siegfried Nachreiner, Geschäftsführer der Nachreiner GmbH, sowie Prokurist und Vertriebsleiter Markus Hallas, bei der Einweihung ihres neuen Produktions- und Servicecenters im aufstrebenden Gewerbegebiet von Balingen-Weilstetten ins Gesicht geschrieben. Kein Wunder, denn wie oft baut man in seinem Leben ein komplett neues Produktionswerk mit all den planerischen, logistischen und administrativen Mammutaufgaben. Unterm Strich, so das einhellige Fazit: „Es ist gelungen!“

Der neue Meilenstein der Firmengeschichte ist Ausdruck des steten und gesunden Wachstums eines soliden und zuverlässigen Werkzeugherstellers, der sich durch Kompetenz, Qualität und Flexibilität seit 1981 einen sehr guten Namen in der metallverarbeitenden Industrie erarbeitet hat.

Modernste Produktionstechnologie

Mit drei Produktionsstätten ist Nachreiner nun in Deutschland präsent: Neben der neuen Fertigung in Balingen-Weilstetten sind die Schwaben in Kinding-Haunstetten (Bayern) und Zell am Harmersbach (Schwarzwald) vetreten.

Markus Hallas: „Die Karten sind nun neu gemischt: Vier zusätzliche Vertriebsmitarbeiter betreuen zusätzlich unsere Kunden insbesondere in der Region. Darüber hinaus produzieren wir unter modernsten Bedingungen. In Kombination mit unseren großen Lagerkapazitäten können wir auch eilige Aufträge termintreu erledigen.“

In der temperaturstabilisierten Fertigungshalle steht das Who is Who modernster Maschinentechnik zum Produzieren höchster Werkzeugqualität: Herzstück bilden u. a. die Anca-Schleifmaschinen MX7. Mit ihnen ist Nachreiner in der Lage,   Rund- und Nutenschleifen auf einer Maschine qualitäts-, zeit- und kostenoptimiert zu realisieren. Neueste Vomat- KSS-Feinstfiltrationstechnologie sorgt für reines Schleiföl in NAS-7-Qualität. Modernste Messtechnik etwa von Zoller und Dr. Schneider komplettieren den hohen Produktionslevel.

Kunden-Erlebniszentrum

 Markus Hallas

Neben diesen signifikanten Investitionen in neueste Schleif, Mess- und Softwaretechnologie integrierte Nachreiner auf den 8.000 Quadratmetern Gesamtfläche einspezielles Schulungszentrum mit Seminarräumen, Dachterrasse und Cateringbereich. Dort  sollen beispielsweise externe Dozenten zu verschiedenen Themen referieren sowie zur Aus- und Weiterbildung von Kunden und Mitarbeitern beitragen.

Markus Hallas: „Wir haben bewusst in ein besonderes Kunden-Erlebniszentrum investiert: Händler können beispielsweise nun mit ihren Kunden kommen und Nachreiner Werkzeuge noch besser kennenlernen und sie auf Herz und Nieren in unserem Bearbeitungszentrum Fehlmann PICOMAX 60 testen. Das ist bis hin zu Mikrowerkzeugen möglich. Auch besteht für sie die Möglichkeit, eigene Mitarbeiter in der CNC-Bearbeitung zu schulen und wertvolle Tipps zur Optimierung der eigenen Zerspanprozesse mitzunehmen.“

Kontakt:

www.nachreiner-werkzeuge.de