Kommutator-Prüfung auf Form-Messplatz

Softwarelösung zur Prüfung des Lamellensprungs am Kommutator von Elektromotoren

1819

Beim Kommutator in Elektromotoren ist die Höhendifferenz der verschiedenen Lamellensegmente entscheidend für die Qualität dieses Bauteils. Mahr bietet jetzt ein Softwarepaket an, um Rundheitsmessungen von MarForm Formmessmaschinen auf den sogenannten „Lamellensprung“ zu überprüfen. Zusammen mit dem Messplatz MarForm MMQ 200 erhalten Fertigungsbetriebe so eine kompakte und preislich attraktive Lösung für die Qualitätssicherung des Kommutators.

MarForm MMQ 200

Lamellensegmente am Kommutator im Elektromotor besitzen eine Höhendifferenz, den sogenannten „Lamellensprung“. Dieser Lamellensprung ist mitverantwortlich für den Abrieb der Kohlebürsten und für das Bürstenfeuer in einem Elektromotor. In der Qualitätssicherung gilt es den Lamellensprung am Kommutator messtechnisch zu überprüfen. Mit Hilfe der neuen Softwarelösung von Mahr ist es möglich, Rundheitsmessungen des Formmessplatzes MarForm MMQ 200 mit der Auswertesoftware MarWin auf den Lamellensprung zu untersuchen und zu bewerten. Das neue Verfahren sichert und steigert die Fertigungsqualität des Kommutators und trägt so zur Kostenoptimierung der Produktion bei.

Die neue Software-Lösung bietet vier Berechnungsverfahren für die Beurteilung zweier benachbarter Lamellen: Erfasst werden die Segmentmitte, der maximale und minimale Radius, die Differenz der maximalen Radien sowie das Segmentende und der Segmentanfang. Als Ergebnis ausgewertet werden die Werte der einzelnen Segmentsprünge sowie deren Mittelwert. Dokumentiert werden zusätzlich Formabweichung wie Einzelrundheiten, deren Mittelwert oder die Gesamtrundheit sowie der Rundlauf.

Das Software-Auswertepaket läuft auf der Software-Plattform MarWin. Sie ermöglicht es den Fertigungsbetrieben Messungen einfach, schnell und präzise durchzuführen und auszuwerten. Die Werker können die Messungen direkt am Touchscreen-Monitor durchführen.

Kontakt:

www.mahr.de