Premiere der EDBV8 von Makino

Kühlbohrungen von Lauf- und Leitschaufeln mit bis zu vier Mal höherer Geschwindigkeit fertigen

1494

Als neuester Zugang zu Makinos EDM-Palette wird die EDBV8 auf der diesjährigen EMO erstmals vorgestellt. Mit der neuen Maschine können Kühlbohrungen mit bis zu vier Mal höherer Geschwindigkeit in Lauf- und Leitschaufeln eingebracht werden. Die Maschine besticht außerdem durch einen kombinierten Elektroden- und Führungshalter, der besonders schnelle Elektrodenwechsel ermöglicht und durch eine Durchbrucherkennung, die zuverlässig gegen zu tiefe Bohrungen schützt.

Potenzierte Produktivität

Als größere Ausgabe der im letzten Jahr auf den Markt gebrachten EDBV3 vereint die Senkerodiermaschine EDBV8 von Makino größere Verfahrwege (XYZ 800 x 600 x 500 mm) mit der neuen EDM-Bohrtechnologie des Unternehmens. Mit dieser speziellen Technologie können Kühlbohrungen mit einer Geschwindigkeit von 1 mm/Sek. in Lauf- und Leitschaufeln eingebracht werden – bis zu vier Mal schneller als mit herkömmlicher Erodiertechnik. Neben der Möglichkeit, den Diffuser („Fan Shape“) und die zylindrische Bohrung in einer Aufspannung zu fertigen, trägt auch der den Elektrodenwechsel (<30 Sek.) beschleunigende kombinierte Elektroden- und Führungshalter zusätzlich zu einer deutlichen Produktivitätssteigerung bei. Das ist jedoch längst nicht alles: Makinos neue Senkerodiermaschine überzeugt mit vielen weiteren Pluspunkten.

Die Bohrerodiermaschine EDBV8 von Makino

Einzigartige Vorteile

Die Loch-für-Loch-Technologie der Maschine legt keinerlei Beschränkungen an Position, Winkellage oder Durchmesser der Bohrungen auf. Die Drehgeschwindigkeit der Elektrode von 1000 U/Min. und ein Spüldruck von 6 MPa gewährleisten eine stabile Bearbeitung und gute Bohrungsgenauigkeit – Nachbearbeitung überflüssig. Die Loch-für-Loch-Methode erlaubt nicht nur uneingeschränktes Positionieren in der Z-Achse, sondern lässt auch (in Kombination mit einem Führungssystem) Elektrodenlängen von bis zu 500 mm zu, wodurch auf teure Halter verzichtet werden kann. Die Durchbrucherkennung der EDBV8 sorgt für Sicherheit beim Einbringen von Kühlbohrungen. Sie versetzt die Senkerodiermaschine in die Lage, Durchbrüche zu erkennen und dann sofort den Bohrvorgang zu beenden, was Verschleißberechnungen überflüssig macht. Durch optimales Spülen nach dem Durchbruch verleiht die Bearbeitung im Wasserbad der Maschine ihren wohl größten Vorteil: um bis zu 50 % verringerte Bearbeitungszeiten. Nicht zu vergessen ist außerdem die Wärmeeinflusszone von weniger als 10 μm, die durch ihre kleinen Ausmaße Mikrorissen im Werkstück vorbeugt.

Alles aus einer Hand

Makino bietet seinen Kunden mit dieser Senkerodiermaschine eine Komplettlösung an. Die EDBV8 wird optional mit VISI CAM-Software von Vero Software geliefert und kann so durch weitere Vorteile wie automatische Bohrungserkennung, Kipp-Dreh-Positionsberechnung, Simulation, Kollisionsprüfung und einen integrierten Postprozessor überzeugen.
Pressemitteilung MAKINO

Kontakt:

www.makino.eu